Ein Paar Boxhandschuhe liegt auf einer Matte.

Boxen | Frauen-WM Leonie Müller eröffnet WM für deutsches Team

Stand: 08.05.2022 18:51 Uhr

Mit einer neu formierten Nationalstaffel tritt der Deutsche Boxsport-Verband bei den Weltmeisterschaften der Frauen in Istanbul an.

Erste Boxerin ist am Montag Leonie Müller vom Bundesstützpunkt Heidelberg. Die 22-Jährige kämpft zum Auftakt in der Klasse bis 70 Kilogramm gegen die US-Amerikanerin Morelle McCane.

Sieben deutsche Frauen am Start

"Wir haben aus dem Nachwuchs sechs WM-Debütantinnen dabei", sagte Mannschaftsleiter Martin Volke. Die deutschen Farben vertreten sieben Frauen. Die hoffnungsvollsten Teilnehmerinnen sind neben Müller die zweimalige U22-Europameisterin Stefanie von Berge aus Köln (bis 66 Kilo) und die erfahrene Heidelbergerin Irina Schönberger (bis 75 Kilo), die nach ihrer Baby-Pause wieder an ihre Top-Leistungen anknüpfen will.

An der WM nehmen 310 Boxerinnen aus 73 Ländern teil. Russland und Belarus sind wegen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine ausgeschlossen. Wie bei der jüngsten Männer-WM gibt es auch bei den Frauen erstmals Preisgelder. Die Turniersiegerinnen in den zwölf Gewichtklassen erhalten jeweils 100.000 Dollar, die Zweitplatzierten 50.000 und die beiden Dritten pro Limit jeweils 25.000 Dollar.