Tor des Monats Bild

Marcel Risse ist Torschütze des Jahres 2016

Marcel Risse

Tor des Jahres 2016

Marcel Risse ist Torschütze des Jahres 2016

Marcel Risse, 1. FC Köln, traf am 19.11.16 im Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach in der 90.+1 Minute zum 2:1-Endstand. Dieser Treffer wurde von den Sportschau-Zuschauern zum Tor des Jahres 2016 gewählt.

Mit 20 Prozent der über 200.000 abgegebenen Stimmen holt sich Risse den Titel bester Torschütze des Jahres 2016. Auf den Rängen zwei und drei landen Cenk Sahin vom FC St. Pauli (10 Prozent) und Serge Gnabry vom SV Werder Bremen (9,5 Prozent). Es ist in über 45 Jahren erst das zweite Mal, dass ein Kölner Spieler diesen Titel gewinnen kann. Der erste war 1985 Pierre Littbarski.

Marcel Risse

Der Ball schlägt oben rechts ein

Ein Herbst mit ganz viel Freud und auch etwas Leid bei unserem Torschützen des Monats November. Zunächst kam es wie erwartet und angekündigt, der 1. FC Köln wurde (Stand Dezember 2016) nach den Bayern der zweiterfolgreichste Verein beim TdM. Und: jüngst verantwortlich dafür, dass der rheinische Rivale aus Mönchengladbach verdrängt werden konnte war der Klon-Torschütze Marcel Risse.

Zwei TdM in Folge - das gelang nicht vielen

Marcel Risse

Der Ball liegt im Netz, Köln Jubelt

Im Derby – AUSGERECHNET – bei jenem rheinischen Rivalen in der Nachspielzeit mit einem solchen Traumtor das Spiel zu entscheiden, war für den gebürtigen Kölner Risse einer der emotionalsten Momente seines Lebens.

Wie schon im Oktober gegen Hoffenheim hatte der 26jährige Mittelfeldspieler den Ball mit Gewalt und doch gefühlvoll so über den Spann rutschen lassen, dass Torwart Sommer dem Flatterball - wie der Kollege Baumann - nur vergeblich hinterherfliegen konnte. Nur die Distanz zum Tor war mit 36m noch ein wenig ambitionierter gewählt. Dann der Schock Anfang Dezember: Kreuzbandriss und lange Pause vom aktiven Geschäft. Zwei Wochen später: die kleine Versöhnung mit 2016: Die Nachricht des abermaligen Medaillengewinns beim TdM erreichte Risse an seinem 27. Geburtstag kurz vor Weihnachten.

Video: Risse bekommt die Medaille mit Ständchen

Diesen Treffer dürfen wir aus rechtlichen Gründen im Internet leider nicht zeigen.

Fußball · Bundesliga · 11. Spieltag 2016/2017

Samstag, 19.11.2016 | 15.30 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – Elvedi, Christensen, Vestergaard – Traore (75. Johnson), Dahoud (89. Jantschke), Strobl, Wendt – Hazard (72. Hahn), Stindl, Raffael

1
Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Kessler – Sörensen, Mavraj, Heintz – K. Rausch, J. Hector, M. Lehmann (46. Rudnevs), Risse (90. Olkowski) – Höger, Osako (72. S. Özcan) – Modeste

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Stindl (32.)
  • 1:1 Modeste (59.)
  • 1:2 Risse (90.+1)

Strafen:

  • gelbe Karte Sörensen (3 )
  • gelbe Karte Heintz (2 )
  • gelbe Karte M. Lehmann (3 )
  • gelbe Karte Rudnevs (2 )
  • gelbe Karte J. Hector (1 )
  • gelbe Karte Strobl (3 )

Zuschauer:

  • 53757

Schiedsrichter:

  • Manuel Gräfe (Berlin)

Stand: Sonntag, 20.11.2016, 14:12 Uhr

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

Tore 1 2
Schüsse aufs Tor 8 4
Ecken 7 3
Abseits 1 6
gewonnene Zweikämpfe 108 87
verlorene Zweikämpfe 87 108
gewonnene Zweikämpfe 55,38 % 44,62 %
Fouls 6 21
Ballkontakte 773 517
Ballbesitz 59,92 % 40,08 %
Laufdistanz 111,39 km 111,31 km
Sprints 200 195
Fehlpässe 120 83
Passquote 78,87 % 73,14 %
Flanken 5 13
Alter im Durchschnitt 26,1 Jahre 27,1 Jahre

Stand: 04.02.2017, 15:00

Darstellung: