Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Fußball kompakt

Kemme und Wälti verlassen Turbine Potsdam

Olympiasiegerin Tabea Kemme und Kapitänin Lia Wälti werden ihre auslaufenden Verträge nicht verlängern und den früheren Frauenfußball-Meister Turbine Potsdam im Sommer verlassen. "Natürlich hätten wir sie gerne gehalten. Lia und Tabea sind zwei Gesichter, die die Mannschaft in den vergangenen Jahren geprägt haben", sagte Vereinspräsident Rolf Kutzmutz. Kemme (26) kam 2006 an die Potsdamer Sportschule und gewann mit Turbine vier Meistertitel sowie 2010 die Champions League. Die Schweizerin Wälti (24) spielt seit 2013 für Potsdam. Beide stehen wohl vor einem Wechsel ins Ausland.

Erneut Ärger mit Fans - Geldstrafe für 1. FC Köln

Fans und ein als Ordner verkleideter Fan von Köln rennen mit einer geklauten Fahne von Fans von Mönchengladbach über das Spielfeld.

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln muss erneut für das Fehlverhalten seiner Fans blechen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den Klub zu einer Geldstrafe von 50.000 Euro. Hintergrund sind verschiedene Vergehen mit Pyrotechnik sowie "beleidigende und verunglimpfende Banner". Auch der Fahnen-Klau in der Halbzeitpause des Derbys gegen Borussia Mönchengladbach (2:1) wird damit geahndet.

Walace auf Heimaturlaub nach Geburt der Tochter

HSV-Profi Walace im Zweikampf mit Kai Havertz

Der brasilianische Fußballspieler Walace hat vom Hamburger SV wie angekündigt Heimaturlaub erhalten. Grund dafür ist die Geburt seiner Tochter Titia, die zur Welt gekommen ist, als Walace am Samstag mit dem HSV das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (1:2) bestritt. Coach Bernd Hollerbach versicherte, Walace trainiere in Brasilien mit einem Privattrainer und sei pünktlich zum Nordderby bei Werder Bremen zurück.

Mehr Sport kompakt

Barthel und Lisicki in Budapest im Achtelfinale

Mona Barthel

Die Tennisspielerinnen Mona Barthel und Sabine Lisicki sind beim WTA-Turnier in Budapest in die zweite Runde eingezogen. Die 27 Jahre alte Neumünsteranerin Barthel setzte sich am Montag gegen die Ukrainerin Katerina Koslowa 7:6 (7:3), 5:7, 6:0 durch. Die ehemalige Wimbledon-Finalistin Lisicki bezwang die Französin Pauline Parmentier 0:6, 6:4, 6:2. Antonia Lottner verlor hingegen ihr Erstrundenmatch. Die 21-Jährige aus Düsseldorf unterlag der Kroatin Petra Martic 6:4, 6:2.

Davis Cup - Deutschland tritt in Stierkampfarena an

Deutsches Davis-Cup Team nach Spiel gegen Australien

Valencia wird der Austragungsort für das Davis-Cup-Viertelfinale des deutschen Davis-Cup-Teams gegen Spanien sein. Das gab der spanische Tennisverband am Montag bekannt. Ausgetragen wird die Begegnung in der 10.600 Zuschauer fassenden Stierkampfarena "Plaza de Toros" auf Sand. In Australien hatte sich die Deutsche Mannschaft zum ersten Mal seit vier Jahren für das Viertelfinale qualifiziert.

Kapitän Weber verlässt die HSG Wetzlar

HSG-Torwart Nikolai Weber beim Spiel gegen Flensburg

Handball-Bundesligist HSG Wetzlar und Kapitän Nikolai Weber gehen ab Sommer getrennte Wege. Dem 37-jährigen Torwart lag ein Job-Angebot für das operative Geschäft beim Verein vor - Weber entschied sich jedoch, seine Profikarriere fortzusetzen und lehnte ab. Den Routinier zieht es in der kommenden Saison zum Aufsteiger und Bundesliga-Schlusslicht TV Hüttenberg.

Red Bull stellt seinen neuen Renn-Boliden vor

Als erstes Spitzenteam hat Red Bull Racing den neuen Rennwagen für die kommende Formel-1-Saison präsentiert. Vom "Red Bull Renault RB14" versprechen sich die Verantwortlichen des Rennstalls, den Konkurrenten Mercedes und Ferrari wieder den Rang ablaufen zu können. Die Farbkombination und Lackierung des Wagens ist aber noch geheim. Jung-Pilot Max Verstappen wird von Experten als Mitfavorit auf die WM-Krone gehandelt.

Sport im Ersten

Heute
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo

Specials

Darstellung: