Tor des Monats Bild

August 2015 - Karsten Kammlott

Karsten Kammlott

August 2015 - Karsten Kammlott

Karsten Kammlott, Rot-Weiß Erfurt, traf am 13. August 2015 in der Partie des 3. Spieltags der 3. Liga Dynamo Dresden - Rot-Weiß Erfurt in der 67. Minute zum 1:1, Endstand war 3:1. Kammlott wird mit diesem Treffer auch Torschütze des Jahres 2015.

Ein Tor mit einem Jahrhundert-Vorbild: 6. Oktober 1956 Wismut Karl-Marx-Stadt gegen den 1.FC Kaiserslautern. Amtierender DDR-Meister gegen westdeutsches Spitzenteam. 110.000 Neugierige sollen sich, gegen alle feuerpolizeilichen Vorschriften, zu diesem frühen Klassenkampf in das 95.000 Zuschauer fassende Leipziger Zentralstadion gequetscht haben. Das Ergebnis, 3:5, geriet für alle, für die der Fußball das wichtigste war, zur Nebensache, denn nach dem Abpfiff redete alles nur von diesem ungeheuerlichen Tor des Lauterer Kapitän

"Der von rechts kommende Flankenball senkte sich hinter meinem Rücken. Da ließ ich mich nach vorne fallen, fast in den Handstand und schlug mit der Hacke zu. Aus zwölf, fünfzehn Metern Entfernung flog der Ball haarscharf ins obere Toreck", so später der Künstler Fritz Walter in einer Beschreibung. Karsten Kammlott hat diesem unglaublichen Treffer, der lange vor der Einführung des TdM erzielt wurde und von dem nur ein Schwarz-Weiß-Foto als Beleg existiert, mit seinem Treffer ein würdiges Denkmal in Bild, Ton und Farbe gesetzt.

Video

Darstellung: