Florian Naß

Florian Naß

Florian Naß arbeitet als Kommentator für die ARD Sportschau.

Sportschaukommentator Florian Naß

Der Werdegang des Florian Naß ist der klassische Weg eines Sportreporters, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Der Hesse erinnert sich gerne an die Schlachten mit seinen drei Brüdern um den Sportteil der Tageszeitung.

Florian Naß stammt aus einer Handballer-Familie und spielte in diversen Jugend- und Junioren-Auswahlmannschaften. Nach dem Abitur und dem Beginn seines Studiums der Sportwissenschaften kam er 1990 als freier Mitarbeiter zum Hessischen Rundfunk. Schwerpunkte waren - wie sollte es anders sein - zunächst Handball und Fußball. Schnell kam auch der Radsport dazu, schließlich war und ist der 1. Mai ein "Radsport-Feiertag" in seiner Heimatstadt Frankfurt.

Der Werdegang des Florian Naß ist der klassische Weg eines Sportreporters, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Der Hesse erinnert sich gerne an die Schlachten mit seinen drei Brüdern um den Sportteil der Tageszeitung.

Florian Naß stammt aus einer Handballer-Familie und spielte in diversen Jugend- und Junioren-Auswahlmannschaften. Nach dem Abitur und dem Beginn seines Studiums der Sportwissenschaften kam er 1990 als freier Mitarbeiter zum Hessischen Rundfunk. Schwerpunkte waren - wie sollte es anders sein - zunächst Handball und Fußball. Schnell kam auch der Radsport dazu, schließlich war und ist der 1. Mai ein "Radsport-Feiertag" in seiner Heimatstadt Frankfurt.

Neun Jahre begleitete er die Rundfahrt im Hintergrund als Storymacher, seit 2006 sitzt er am Live-Mikrofon. Florian Naß berichtete von fünf Olympischen Spielen, ist für die ARD als Live-Reporter bei der Tour de France und allen großen und bedeutenden Radsportveranstaltungen. Ein Highlight seiner Karriere war das Finale der Handball-Weltmeisterschaft 2007, dass er im Ersten kommentierte.

Stand: 15.01.2015, 12:31 Uhr

Darstellung: