BVB schießt Gladbach ab

Dortmunds Spieler bejubeln das 2:1 gegen Gladbach durch Lukasz Piszczek (M.)

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach 4:1

BVB schießt Gladbach ab

Nach den Turbulenzen am vergangenen Wochenende ist der BVB wieder auf Kurs: Gegen Borussia Mönchengladbach fuhren Marco Reus & Co. einen am Ende deutlichen Sieg ein.

Totalversagen hatte BVB-Trainer Thomas Tuchel seinem Team nach der 1:2-Pleite in Frankfurt vorgeworfen. Gegen Borussia Mönchengladbach rehabilitierte sich seine Mannschaft. Dortmund gewann das Borussen-Duell 4:1 (2:1) und baute seine Heimserie auf 28 Spiele in Folge ohne Niederlage aus. Während der BVB wieder die Champions-League-Qualifikation ins Auge fasst, wird die Situation für die Gladbacher nach dem achten Spiel in Serie ohne Sieg immer kritischer.

Führung nach 59 Sekunden verspielt

Auch die frühe Führung durch Raffael (6.) half den Gästen nicht, ihre notorische Auswärtsschwäche zu bekämpfen. Nur 59 Sekunden später stand es bereits 1:1 - Pierre-Emerick Aubameyang hatte sein 14. Saisontor erzielt. Das 2:1 köpfte Lukasz Piszczek ebenfalls noch in der turbulenten Anfangsphase (15.), Ousmane Dembélé (64.) und wiederum Aubameyang (68.) besorgten die restlichen Treffer.

Tuchel: "Aggressivität war der Schlüssel"

Dortmunds Trainer Tuchel war diesmal zufrieden: "Wir mussten vorne sehr fleißig sein und dahinter wahnsinnig eng Anschluss an die Stürmer halten, mutig sein. Diese Energie, diese Aggressivität haben wir über 90 Minuten in unserem Spiel gehalten. Das war der Schlüssel." Sein Kollege Schubert haderte: "Wir wollten defensiv gut organisiert sein und schnell kontern. Aber wir haben dann viel zu schnell das erste Gegentor bekommen."

Sahin wieder verletzt

Tuchel überraschte mit zwei Personalien: Mario Götze und Julian Weigl saßen auf der Bank. Dafür stand Nuri Sahin erstmals in der Dortmunder Elf, bis er in der 36. Minute mit einer Reizung im linken Knie vom Platz humpelte. Gladbach setzte auf eine nominell offensive Aufstellung mit Lars Stindl, Mahmoud Dahoud, Thorgan Hazard und Raffael. Hinten sollte eine Fünferkette absichern, was sie allerdings mehr schlecht als recht tat - so auch bei Aubameyangs Ausgleich, den die sehr starke Flügelzange Dembélé und Marco Reus einleitete. Das 0:1 hatte Marc Bartra Raffael mit einer ganz schwachen Kopfballabwehr aufgelegt.

Gladbach völlig verunsichert

Der spanische BVB-Innenverteidiger durfte dafür nach einem Eckball Dembélés von rechts das 2:1 für Piszczek vorbereiten, wieder weitgehend unbedrängt von der Defensive der Gäste, die noch mehrmals Glück gegen Reus, Matthias Ginter und Aubameyang (33./56.) hatten. Die Gladbacher Defensive wirkte häufig desorientiert gegen Dortmunder, die das vermeintliche 3:1 kurz nach der Pause erzielten - Reus stand jedoch im Abseits (50.).

Dembelé krönt starken Auftritt

So blieb Gladbach im Spiel, in einer guten Phase war der Ausgleich zweimal nah. Erst rettete Sokratis für den BVB in höchster Not, nach dem folgenden Eckball köpfte Andreas Christensen knapp über das Tor (beide 54.). Das Bemühen war auch danach da, andererseits drohte ein Debakel. Der BVB blieb jedoch fahrlässig in der Chancenverwertung, bis Dembélé seine Leistung krönte.

Der BVB spielt nun am Mittwoch (07.12.2016) in der Champions League bei Real Madrid um den Gruppensieg, bevor es am kommenden Liga-Spieltag zum 1. FC Köln geht. Gladbach muss am Dienstag (06.12.2016) zunächst in der Königsklasse beim FC Barcelona ran, dann soll in der Liga gegen den 1. FSV Mainz 05 endlich die Wende gelingen.

Fußball · Bundesliga · 13. Spieltag 2016/2017

Samstag, 03.12.2016 | 15.30 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Weidenfeller – Ginter, Sokratis, Bartra – Piszczek, Schmelzer – N. Sahin (37. Weigl) – Dembélé (89. Mor), Castro, Reus (78. Pulisic) – Aubameyang

4
Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Sommer – J. Korb, Elvedi, Christensen – Strobl, Wendt – C. Kramer – Hazard (78. Johnson), Dahoud (73. Vestergaard) – Stindl, Raffael (82. Hahn)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Raffael (6.)
  • 1:1 Aubameyang (7.)
  • 2:1 Piszczek (15.)
  • 3:1 Dembélé (64.)
  • 4:1 Aubameyang (68.)

Strafen:

  • gelbe Karte Strobl (4 )
  • gelbe Karte Piszczek (1 )

Zuschauer:

  • 81360

Schiedsrichter:

  • Marco Fritz (Korb)

Stand: Samstag, 03.12.2016, 17:27 Uhr

Wappen Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Wappen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Tore 4 1
Schüsse aufs Tor 7 1
Ecken 9 3
Abseits 1 3
gewonnene Zweikämpfe 91 80
verlorene Zweikämpfe 80 91
gewonnene Zweikämpfe 53,22 % 46,78 %
Fouls 10 8
Ballkontakte 930 572
Ballbesitz 61,92 % 38,08 %
Laufdistanz 105,94 km 107,44 km
Sprints 201 184
Fehlpässe 96 89
Passquote 87,55 % 77,75 %
Flanken 2 2
Alter im Durchschnitt 26,1 Jahre 25,8 Jahre

red/sid/dpa | Stand: 03.12.2016, 18:37

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bor. Dortmund819
2.Bayern München817
3.RB Leipzig816
4.1899 Hoffenheim815
5.Bor. M´gladbach814
 ...  
16.SC Freiburg87
17.Werder Bremen84
18.1. FC Köln81
Darstellung: