Wintersportnews am Mittwoch - Northug beendet Langlauf-Karriere

Wintersportnews am Mittwoch - Northug beendet Langlauf-Karriere

+++ Norwegens Langlauf-Idol Petter Northug beendet aktive Laufbahn +++ Neuer Termin, neuer Ort: Abgesagter Slalom von Val d'Isère jetzt in Österreich +++

Langlauf: Northug beendet aktive Laufbahn

Norwegens Langlauf-Idol Petter Northug hängt die Bretter an den Nagel. Den Entschluss gab der Rekordweltmeister und Doppel-Olympiasieger von Vancouver am Mittwoch (12.12.2018) während einer Pressekonferenz im Lerkendal-Stadion von Trondheim bekannt. "Wenn der Langlauf so lange dein Leben war, ist es schwierig aufzuhören, aber gleichzeitig fühlt es sich auch gut an", sagte der 32-Jährige unter Tränen.

Northug war nicht unumstritten und ein Sportler mit Ecken und Kanten. 2014 wurde er nach einer Alkoholfahrt zu einer Haftstrafe von 50 Tagen verurteilt. Seine Antwort: Ein halbes Jahr später gewann er vier WM-Titel im schwedischen Falun. In den vergangenen Jahren befand sich Northug allerdings auf dem absteigenden Ast. Bei der WM 2017 in Lahti blieb er ohne Medaille, für Olympia 2018 wurde er vom norwegischen Verband nicht einmal nominiert.

Ski alpin: Abgesagter Slalom von Val d'Isère neu terminiert

Marcel Hirscher

Marcel Hirscher hat noch ein weiteres Heimspiel.

Der am Sonntag in Val d'Isère (FRA) abgesagte Slalom der Herren wird am Donnerstag kommende Woche (20.12.2018) im österreichischen Saalbach-Hinterglemm nachgeholt. Der für diesen Tag geplante Riesenslalom wurde auf Mittwoch (19.12.2018) vorverlegt und findet ebenfalls in Saalbach-Hinterglemm statt.

sid | Stand: 12.12.2018, 13:40

Darstellung: