Das waren die Höhepunkte des Wintersport-Wochenendes

Thomas Dreßen in Wengen

Wintersport im Überblick

Das waren die Höhepunkte des Wintersport-Wochenendes

Ein Podestplatz für Thomas Dreßen bei der legendären Lauberhorn-Abfahrt, der erste Saisonsieg für Bob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka und gute Platzierungen beim Heimweltcup der Biathleten in Ruhpolding. Das waren die Höhepunkte des Wintersport-Wochenendes.

Ski alpin: Dreßen auch in Wengen stark

Speedspezialist Thomas Dreßen hat sich auch am vergangenen Wochenende in bestechender Form gezeigt. Auf der Lauberhorn-Abfahrt in Wengen belegte der 26-Jährige vom Skiclub Mittenwald Platz drei hinter Beat Feuz (Schweiz) und Dominik Paris (Italien). Bei den Frauen gab es im Parallel-Riesenslalom in Sestriere am Sonntag einen Überraschungssieg durch die Französin Clara Direz. Einen Tag zuvor teilten sich Federica Brignone aus Italien und die Slowakin Petra Vlhova den ersten Platz im Riesenslalom. Mikaela Shiffrin als Dritte lag nur eine Hundertstelsekunde dahinter. Viktoria Rebensburg hatte bei Halbzeit noch auf diesem dritten Platz gelegen, fiel aber im Finaldurchgang auf Rang sieben zurück.

Ski alpin: Dreßen Dritter am Lauberhorn in Wengen Sportschau 18.01.2020 01:32 Min. Verfügbar bis 18.01.2021 Das Erste

Biathlon: Platz fünf und sechs für Doll und Herrmann

Für die deutschen Biathleten ist beim Weltcup in Ruhpolding nach dem dritten Platz von Benedikt Doll im Sprint vom Donnerstag am Wochenende kein weiterer Podestplatz hinzugekommen. In den Verfolgungsrennen am Sonntag kam Doll beim Sieg des Franzosen Martin Fourcade auf den fünften Rang, bei den Frauen wurde Denise Herrmann Sechste. Hier siegte einmal mehr die Norwegerin Tiril Eckhoff. In den Staffeln vergaben sowohl Frauen (Platz vier) als auch Männer (Platz fünf) ein besseres Ergebnis am Schießstand. Nach den Rennen gab Bundestrainer Mark Kirchner bekannt, dass Simon Schempp definitv bei der WM fehlen wird.

Biathlon: Doll Fünfter bei Fourcade-Sieg Sportschau 19.01.2020 00:51 Min. Verfügbar bis 19.01.2021 Das Erste

Skispringen: Kubacki gewinnt - Geiger verteidigt Gelb

Der Pole Dawid Kubacki hat beide Skispringen des Wochenendes in Titisee-Neustadt gewonnen. Einem klaren Sieg am Samstag vor Stefan Kraft (Österreich) folgte am am Sonntag ein äußerst knapper vor Ryoyu Kobayashi. Der Japaner sicherte sich das erstmals ausgelobte Preisgeld von 25.000 Euro der Titisee-Neustadt Five, zu denen neben den beiden Wettbewerben auch die Qualifikation zählte. Stephan Leyhe kratzte mit den Rängen fünf und vier an den Podestplätzen, Constantin Schmid steuerte die Plätze fünf und neun bei. Karl Geiger verteidigte mit den Rängen 12 und 5 sein Gelbes Trikot.

Skispringen - Leyhe sorgt für Highlight in Neustadt Sportschau 19.01.2020 01:05 Min. Verfügbar bis 19.01.2021 Das Erste

Bob: Friedrich überragend - erster Saisonsieg für Jamanka

Olympiasiegerin Mariama Jamanka hat ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Die Potsdamerin fuhr mit Stamm-Anschieberin Annika Drazek in Innsbruck auf Platz eins. Bei den Männern unterstrich Francesco Friedrich (Oberbärenburg) seine Ausnahmestellung. Sowohl im Zweier am Samstag als auch im Vierer am Sonntag setzte sich der Sachse souverän durch.

Viererbob in Innsbruck - Sieg für Friedrich und Sturz für Walther Sportschau 19.01.2020 02:52 Min. Verfügbar bis 19.01.2021 Das Erste

Snowboard: Ramona Hofmeister "nur" Zweite

Ramona Hofmeister auf der Piste des Parallel-Riesenslaloms in Rogla/Slowenien am 18.01.2020

Ramona Hofmeister

Am Samstag ist die Siegesserie von Snowboarderin Ramona Hofmeister gerissen. Im Finale des Parallel-Riesenslaloms von Rogla in Slowenien musste sich die Bischofswiesenerin der tschechischen Olympiasiegerin Ester Ledecká geschlagen geben. Zuvor hatte Hofmeister vier Mal in Serie gewonnen.

Rodeln: Taubitz EM-Zweite in Lillehamer

Der Rodel-Weltcup im norwegischen Lillehammer diente den europäischen Teilnehmern zugleich als kontinentale Titelkämpfe. Bei den Frauen holte sich Julia Taubitz die Silbermedaille. Die Doppelsitzer erlebten ein mittleres Debakel. Erstmals seit sechs Jahren stand kein deutsches Duo auf dem Podest. Statt dessen gab es Platz sieben (Tobias Wendl/Tobias Arlt) und acht (Toni Eggert/Sascha Bennecken). Noch schlimmer erwischte es die Männer um Rekordweltmeister Felix Loch. Und auch die Teamstaffel zum Abschluss der Europameisterschaft ging als Vierte leer aus.

Taubitz gibt greifbaren Rodel-EM-Sieg aus der Hand Sportschau 18.01.2020 03:47 Min. Verfügbar bis 18.01.2021 Das Erste

Skicross: Podestplatz für Bohnacker

Skicrosser Daniel Bohnacker schaffte es am Samstag beim Weltcup im kanadischen Nakiska auf den den dritten Rang. Bei einem kanadischen Doppelsieg durch Reece Howden und Kevin Drury rundeten Florian Wilmsmann (Hartpenning) als Vierter und Tobias Müller als Achter das gute Männer-Ergebnis ab.

dko | Stand: 20.01.2020, 06:00

Darstellung: