Wintersport-News von Samstag: Snowboardcrosser scheitern in Kanada früh

Snowboardcross - die Zusammenfassung aus Big White Sportschau 26.01.2020 14:48 Min. Verfügbar bis 26.01.2021 Das Erste

Snowboard, Rodeln, Shorttrack, Skicross und mehr

Wintersport-News von Samstag: Snowboardcrosser scheitern in Kanada früh

+++ Snowboardcross: Deutsche Athleten scheitern früh +++ Rodeln: Zweimal Podest für deutsche Doppelsitzer +++ Rodeln: Taubitz gewinnt auch in Sigulda +++ Shorttrack: Seidel holt EM-Bronze +++ Skicross: Bohnacker Fünfter in Schweden +++ Ski alpin: Fill beendet Karriere in Garmisch-Partenkirchen +++

Snowboardcross: Berg und Nörl scheiden im Achtelfinale aus

Die deutschen Snowboardcrosser haben beim Weltcup im kanadischen Nakiska die vorderen Ränge klar verpasst. Paul Berg und Martin Nörl schieden am Samstagabend (25.01.2020) schon im Achtelfinale aus. Bei den Frauen hatte Hanna Ihedioha schon die Qualifikation für die K.o.-Phase nicht geschafft. Die Siege gingen an den Italiener Omar Visintin und dessen Teamkollegin und Olympiasiegerin Michela Moioli.

Rodeln: Zweimal Podest für deutsche Doppelsitzer

Beim Rodel-Weltcup in Sigulda haben am Samstag (25.01.20) zwei deutsche Doppelsitzer Podestplätze eingefahren. Nach zwei Läufen wurden Tobias Wendl/Tobias Arlt Zweite (+0,030 Sekunden) hinter den lettischen Lokalmatadoren Andris Sics/Juris Sics. Den dritten Rang auf der anspruchsvollen Bahn belegten Toni Eggert/Sascha Benecken (+0,241). Das gute deutsche Ergebnis komplettierten Robin Geueke/David Gamm als Vierte (+0.436).

Rodeln der Herren - die Doppelsitzer-Entscheidung in Sigulda Sportschau 25.01.2020 05:12 Min. Verfügbar bis 25.01.2021 Das Erste

Rodeln der Herren - der 2. Lauf der Doppelsitzer in Sigulda Sportschau 25.01.2020 45:16 Min. Verfügbar bis 25.01.2021 Das Erste

Rodeln: Taubitz gewinnt auch in Sigulda

Julia Taubitz hat ihren vierten Saisonsieg gefeiert und damit einen Big Point im Kampf um ihren ersten Triumph im Gesamtweltcup gelandet. Die Vizeweltmeisterin gewann am Samstag (25.01.2020) im lettischen Sigulda vor ihrer Hauptkonkurrentin Tatjana Iwanowa aus Russland. Die Lettin Eliza Cauce fuhr auf ihrer Hausbahn als Dritte erstmals in diesem Winter aufs Podest.

Im Gesamtweltcup hat Spitzenreiterin Iwanowa jetzt nur noch 17 Zähler Vorsprung auf die Zweitplatzierte Taubitz. Mit dem Sprint in Sigulda am Sonntag (26.01.2020) sowie den Weltcups in Oberhof, Winterberg und am Königssee werden in diesem Winter noch viermal Punkte vergeben. Auf der Zielgeraden der Saison genießt Taubitz also dreimal in Folge einen Heimvorteil.

Shorttrack: Seidel holt EM-Bronze in Debrecen

Anna Seidel hat den deutschen Shorttrackern bei den Europameisterschaften im ungarischen Debrecen die erste Medaille gesichert. Die 21-Jährige aus Dresden holte über 1500 Meter Bronze und musste sich dabei nur Olympiasiegerin Suzanne Schulting aus den Niederlanden sowie der 24-maligen Europameisterin Arianna Fontana aus Italien geschlagen geben. Für Seidel war es die zweite EM-Medaille ihrer Karriere. 2018 hatte sie beim Heimspiel in Dresden über 1000 Meter ebenfalls Bronze geholt. Bei der EM 2019 in Dordrecht war das deutsche Team ohne Edelmetall geblieben.

Anna Seidel

Anna Seidel

Skicross: Bohnacker Fünfter in Schweden

Skicrosser Daniel Bohnacker hat beim Skicross-Weltcup im schwedischen Idre Fjäll Platz fünf belegt. Der Deutsche gewann das "kleine Finale", zuvor war er in seinem Halbfinale Dritter geworden und hatte das Finale knapp verpasst. Dort war der Schweizer Ryan Regez der Schnellste. Er gewann vor Brady Leman aus Kanada und dem Franzosen Francois Place. Vierter wurde Viktor Andersson (Schweden). Für Tim Hronek war im Viertelfinale Schluss. Die übrigen Deutschen schieden bereits im Achtelfinale aus. Bei den Frauen kam Daniela Maier auf Rang sieben.

Viktor Andersson (li.) und Daniel Bohnacker beim Skicross-Weltcup in Nakiska

Ski alpin: Fill beendet Karriere in Garmisch-Partenkirchen

Skirennfahrer Peter Fill wird seine aktive Karriere bei der Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen in der kommende Woche beenden. Das teilte der ehemalige Kitzbühel-Sieger am Samstag mit. "Vom Kopf her will ich weitermachen, aber mein Körper sagt nein", sagte der 37-Jährige, der schon seit einiger Zeit mit Rückenproblemen kämpft. Bei seinem letzten Rennen auf der Streif in Tirol schied er am Samstag aus.

Fill hatte die Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel 2016 gewonnen und einen der größten Erfolge gefeiert. Er gewann zudem zwei WM-Medaillen und sicherte sich zweimal die Gesamtwertung im Abfahrts-Weltcup.

Peter Fill küssu die kleine Kristallkugel

Peter Fill mit der kleinen Kristallkugel

Thema in: Sportschau am 25.01., ab 8.30 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 25.01.2020, 16:10

Darstellung: