Die Wintersport-News am Sonntag: Norwegische Langlauf-Dominanz

Wintersport kompakt

Die Wintersport-News am Sonntag: Norwegische Langlauf-Dominanz

+++ Langlauf-Weltcup: Norwegische Langlauf-Dominanz in Östersund +++ Biathlon-IBU-Cup: Zwei deutsche Podestplätze in der Männer-Verfolgung +++ Snowboard: Annika Morgan im Slopestyle Achte +++ André Höflich in der Halfpipe erneut stark +++

Langlauf: Golberg gewinnt 15-Kilometer-Verfolgung

Nach dem Vierfach-Sieg am Samstag haben die norwegischen Langläufer beim Weltcup in Östersund/Schweden erneut ein Ausrufezeichen gesetzt. Die 15-km-Verfolgung im klassischen Stil entschied Paal Golberg für sich, der sich vom achten auf den ersten Platz verbesserte. Im Ziel lag er 0,3 Sekunden vor dem im Gesamtweltcup führenden Russen Alexander Bolschunow und 2,1 Sekunden vor seinem Landsmann Martin Löwström Nyenget. Sjur Röthe, der als Führender ins Verfolgungsrennen gegangen war, landete auf Rang vier.

Bemerkenswert: Sieben der ersten acht Plätze belegten Norweger. Lediglich Bolschunow und der neuntplatzierte Finne Iivo Niskanen können momentan mit den Skandinaviern Schritt halten. Die deutschen Langläufer waren beim Weltcup in Östersund nicht am Start, weil sie in Oberstdorf die Strecken für die Heim-WM im kommenden Winter testen.

Langlauf: Johaug deklassiert die Konkurrenz

Auch bei den Frauen waren in der 10-Kilometer-Verfolgung im klassischen Stil drei Norwegerinnen vorne: Es siegte die Weltcupführende Therese Johaug souverän und mit großem Abstand vor Heidi Weng (+57,4 Sekunden) und Ingvild Flugstad Oestberg (+57,8). Beste Nicht-Norwegerin war bei ihrem Heim-Weltcup die Schwedin Ebba Andersson (+58,6).

Biathlon-IBU-Cup: Zwei Podestplätze in Männer-Verfolgung

Erik Lesser

Erik Lesser

Die deutschen Biathlon-Männer haben sich mit einer starken Leistung aus dem zweitklassigen IBU-Cup im italienischen Martell verabschiedet. In der abschließenden 12,5-Kilometer-Verfolgung liefen Erik Lesser und Lucas Fratzscher auf die Plätze zwei und drei. Der Sieg ging an den Norweger Lars Helge Birkeland, der mit zwei Schießfehlern von dritten auf den ersten Platz lief.

Lesser verbesserte sich mit ebenfalls zwei Schießfehlern von Rang neun auf Rang zwei, Fratzscher mit einer Strafrunde sogar von Rang 24 auf Rang drei. Das gute deutsche Ergebnis rundete Roman Rees ab, der mit zwei Fehlern von Platz 17 auf Rang vier lief. Bei den Frauen verpassten die Deutschen eine Top-Platzierung. Beste DSV-Skijägerin wurde Vanessa Voigt, die sich mit fehlerfreiem Schießen von Rang 29 auf Rang sieben verbesserte. Sophia Schneider fiel nach Rang vier im Sprint mit drei Fehlern noch auf Platz elf ab. Den Sieg sicherte sich die Schwedin Elisabeth Högberg.

Snowboard: Slopestylerin Annika Morgen Achte in Calgary

Snowboarderin Annika Morgan in Laax

Snowboarderin Annika Morgan

Snowboarderin Annika Morgan hat beim Weltcup in Calgary den achten Platz im Slopestyle-Wettbewerb belegt. Die 18-Jährige hatte eine ganz starke Qualifikation hingelegt und sich mit dem zweitbesten Ergebnis (73,95 Punkte) in das Finale der besten Acht gefahren. Dort lief es weit weniger gut. Im ersten Lauf erzielte sie 56,00 Punkte und konnte diese Marke im zweiten Lauf auch nicht mehr steigern. Der Sieg ging an die Kanadierin Laurie Blouin. Der Männer-Wettbewerb fand ohne deutschen Beteiligung gstatt. Hier setzte sich der Neuseeländer Collins Tiarn durch.

Snowboard: André Höflich in der Halfpipe erneut stark

Snowboarder André Höflich

Snowboarder André Höflich

Snowboarder André Höflich ist beim Halfpipe-Weltcup in Calgary erneut in die Weltelite gefahren. Der 22-jährige Kemptener wurde im Finale Fünfter. Mit 83,25 Punkten fehlten Höflich nur etwas mehr als sechs Zähler zu seinem ersten Weltcup-Podestplatz. Der Sieg ging an den Japanaer Ruka Hirano mit 94,75 Punkten vor dem dreimaligen Weltmeister Scotty James (Australien/92,25) und dem Schweizer Patrick Burgener (89,50). Höflich landete bei seinem fünften Weltcup-Start in dieser Saison zum vierten Mal unter den besten sechs Athleten.

Christoph Lechner (19, SC Ostin) holte sich als 13. das zweitbeste Weltcupergebnis seiner Karriere. Leilani Ettel (18, SV Pullach) wurde Elfte, Benedikt Bockstaller (20, WSV Bischofswiesen) 19.

red/dpa/sid | Stand: 16.02.2020, 19:20

Darstellung: