Wintersport-News am Samstag - Langläuferin Johaug siegt überlegen

Therese Johaug jubelt im Ziel des Skiathlons in Lillehammer (07.12.2019)

Wintersport kompakt

Wintersport-News am Samstag - Langläuferin Johaug siegt überlegen

+++ Langlauf: Therese Johaug siegt überlegen +++ Langlauf: Bolschunow verteidigt Gelb +++ Entwarnung: Skirennläufer Sejersted nur leicht verletzt +++ Biathlon: Lesser Siebter im IBU-Cup - Hildebrand auf Rang drei +++ Snowboard: Höflich Zwölfter in Graubünden +++

Langlauf: Therese Johaug siegt überlegen

Weltcup-Gesamtspitzenreiterin Therese Johaug hat in überlegener Manier den Langlauf-Weltcup im tschechischen Nove Mesto gewonnen. Im 10-Kilometer-Klassik-Rennen mit Intervallstart gewann die Norwegerin in 23:51,6 Minuten klar vor der Russin Natalija Neprajewa (+32,7) und ihrer Landsfrau Heidi Wenig (+40,3 Sekunden). Für Johaug war es der 60. Weltcupsieg der Karriere.

Das deutsche Quartett verpasste die Top 15. Beste aus dem Team von Bundestrainer Peter Schlickenrieder war Victoria Carl als 20. Katharina Hennig wurde 22., Pia Fink kam auf Rang 33, Antonia Fräbel wurde 52.

Langlauf: Bolschunow verteidigt Gelb

Bei den Männern siegte nahezu ebenso deutlich der Russe Alexander Bolschunow. Uber die 15 Kilometer in der freien Technik ließ der Weltcupführende den Finnen Iivo Niskanen (+24,3) und den Norerger Sjur Röthe (+40,0) hinter sich. Norewgens Langlaufstar Johannes Hösflot Klaebo wurde nur Siebter.

Bester Deutscher wurde Florian Notz auf Rang 17. Auch für Jonas Dobler (21.) gab es Weltcup-Punkte. Janosch Brugger und Lucas Bögl landeten auf den Plätzen 42 und 43, Thomas Wick wurde 46., Andreas Katz wurde disqualifiziert.

Entwarnung: Skirennläufer Sejersted nur leicht verletzt

Adrian Smiseth Sejersted wird in Wengen abtransportiert

Adrian Smiseth Sejersted wird in Wengen abtransportiert

Skirennläufer Adrian Smiseth Sejersted hat sich bei seinem Sturz in der Weltcup-Kombination in Wengen nicht schwerer verletzt. Wie der norwegische Verband mitteilte, hat sich der 25-Jährige eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. Außerdem habe er aufgrund des heftigen Aufpralls Schmerzen in der linken Schulter. Sejersted war beim Sprung über den "Hundschopf" zu Fall gekommen und musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Nach Verbandsangaben soll er bereits in der kommenden Woche in Kitzbühel wieder starten können.

Biathlon: Ex-Weltmeister Lesser Siebter im IBU-Cup

Der ehemalige Biathlon-Weltmeister Erik Lesser ist beim IBU-Cup im slowakischen Osrblie im Verfolgungsrennen auf Platz sieben gelaufen. Der 31-Jährige war am als Sprint-Zehnter ins Rennen gegangen. Nach den ersten beiden Schießen lag Lesser noch auf Platz drei, musste dann aber dreimal in die Strafrunde und beendete das Rennen mit einem Rückstand von 1:22,5 Minuten auf den Norweger Endre Stroemsheim, der sich zwei Fehlschüsse leistete.

Biathlon: Hildebrand im IBU-Cup auf Platz drei

Besser machte es Franziska Hildebrand. Die Sachsen-Anhalterin lief im Verfolgungsrennen auf Platz drei, 25 Sekunden hinter der Siegerin Elisabeth Högberg aus Schweden. Zum letzten Stehendschießen war Hildebrand sogar als Führende gekommen, knapp vor der Högberg. Doch während Hildebrand sich ihren ersten Fehler leistete, kam Högberg dort ohne Strafrunde weiter und sicherte sich den Sieg. Auch die Russin Anastasia Porschnewa lief noch an der Deutschen vorbei.

Snowboard: Höflich Zwölfter in Graubünden

Beim Weltcup im schweizerischen Laax gingen die Snowboarder in die Halfpipe und zeigten ihre spektakulären Sprünge. Der 22-jährige André Höflich vom SC Kempten wurde im Finale der besten zwölf Athleten Letzter. Der dreimalige Weltmeister Scotty James aus Australien siegte vor dem Japaner Yuto Totsuka und dem US-Amerikaner Taylor Gold. Bei den Frauen setzte sich die Spanierin Queralt Castellet vor den Chinesinnen Xuetong Cai und Jiayu Liu durch.

Stand: 18.01.2020, 18:58

Darstellung: