Wintersport am Freitag - Comeback von Preuß noch nicht in Sicht

Franziska Preuß

Biathlon, Skispringen und Eiskunstlauf

Wintersport am Freitag - Comeback von Preuß noch nicht in Sicht

Biathletin Franziska Preuß kann noch nicht trainieren +++ Polnischer Skispringer Kubacki an Corona erkrankt +++ Eiskunstlauf: Grand-Prix-Finale in Italien

Deutschlands beste Biathletin Franziska Preuß muss nach ihrer Corona-Infektion und einer Fußverletzung weiter auf ein Comeback warten. Die 27-Jährige wird vermutlich bei der Olympia-Generalprobe kommende Woche in Antholz fehlen. "Wir hoffen, dass es die nächsten Tage bergauf geht, dass sie ins Training einsteigen kann. Aber zum jetzigen Zeitpunkt ist es noch nicht so, dass sie an Wettkämpfe denken kann", sagte Frauen-Bundestrainer Kristian Mehringer.

"Franzi geht es noch nicht optimal"

"Franzi geht es noch nicht ganz so optimal. Sie hat nach der Corona-Infektion noch Probleme und ist nicht so im Training. Das ist schade", sagte Mehringer. Preuß hatte sich im Dezember bei einem Treppensturz das Sprunggelenk verletzt und sich später mit dem Corona-Virus infiziert. Die Ruhplodingerin war in der vergangenen Saison Gesamt-Weltcup-Dritte und galt als deutsche Medaillenhoffnung für Olympia in Peking. Die Winterspiele werden in drei Wochen, am 4. Februar, eröffnet.

Skispringen: Pole Kubacki an Corona erkrankt

Der polnische Skispringer Dawid Kubacki ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Damit verpasst der 31-jährige frühere Vierschanzentournee-Sieger den Heim-Weltcup am Wochenende in Zakopane. Neben Kubacki ist auch Teamkollege Pawel Wasek am Corona-Virus erkrankt. Um bei den Olympischen Spielen in Peking starten zu dürfen, müssen beide Sportler nach ihrer Genesung negative PCR-Tests vorlegen.

Eiskunstlauf: Grand-Prix-Finale in Turin

Das Grand-Prix-Finale der Eiskunstläufer wird vom 8. bis 11. Dezember in Turin veranstaltet. Dies teilte die Internationale Eislauf-Union am Freitag (14.01.2021) mit. Wegen der Corona-Pandemie hatte die ISU das im japanischen Osaka im Dezember 2021 vorgesehene Grand-Prix-Finale absagen müssen.

Stand: 14.01.2022, 15:48

Darstellung: