Wintersportnews am Freitag - World Team Challenge ohne Hinz und Lesser

Wintersportnews am Freitag - World Team Challenge ohne Hinz und Lesser

Biathlon: World Team Challenge ohne Hinz und Lesser +++ Eisschnelllauf: Bundestrainer Coopmans verlässt DESG +++

Biathlon: Doll und Preuß ersetzen Lesser und Hinz auf Schalke

Der zweimalige Biathlon-Weltmeister Erik Lesser (Frankenhain) und Vanessa Hinz (Schliersee) haben kurzfristig ihre Teilnahme bei der World Team Challenge am Samstag in Gelsenkirchen abgesagt. Lesser klagt weiter über Rückenbeschwerden, die zuletzt auch seinen Start beim Weltcup in Nove Mesto verhinderten. Hinz fällt krankheitsbedingt aus. Als Ersatz rücken Benedikt Doll (Breitnau) und Franziska Preuß (Haag) ins Starterfeld. Doll wird bei der Veranstaltung in der Arena auf Schalke nun mit Denise Herrmann starten. Preuß geht zusammen mit Simon Schempp in die Loipe.

Eisschnelllauf: Bundestrainer Coopmans verlässt DESG

Eisschnelllauf-Bundestrainer Jan Coopmans verlässt nach rund 17 Jahren den deutschen Verband DESG und wird ab 1. Januar Bondscoach in seiner niederländischen Heimat. Der 61-Jährige übernimmt bei Oranje die Verantwortung für die Mannschaftsdisziplinen Teamverfolgung, Teamsprint und Massenstart. "Für mich schließt sich der Kreis. Ich bin sehr motiviert, um mit den besten niederländischen Eisschnellläufern gemeinsam den Weg nach Peking 2022 einzuschlagen", sagte Coopmans dem Internetportal Schaatsen.nl.

Seine Trainerlaufbahn in Deutschland hatte Coopmans 1992 als Clubtrainer des EC Grefrath begonnen, 1998 wurde er Landestrainer von Nordrhein-Westfalen, 2001 erstmals Bundestrainer. Seit 2016 war er als Bundestrainer Technik vor allem für die Aus- und Weiterbildung der Juniorentrainer tätig.

sid/dpa | Stand: 28.12.2018, 10:34

Darstellung: