Wintersport kompakt am Sonntag - Langläufer im Teamsprint in Top-Ten

Sebastian Eisenlauer Sprint Lahti

Kurz und knapp

Wintersport kompakt am Sonntag - Langläufer im Teamsprint in Top-Ten

+++ Langlauf-Teamsprint: Eisenlauer/Brugger Siebte, Ringwald/Gimmler Achte +++ Snowboard-Cross: Teamwettbewerb am Sonntag wegen Orkanböen abgesagt+++

Langlauf-Herren sprinten auf Rang sieben

Im Halbfinale des Teamsprints war das deutsche Duo mit Janosch Brugger und Sebastian Eisenlauer noch richtig gut dabei. Im Finale fehlte es den DSV-Sprintern allerdings hintenraus an Kraft, deshalb war mehr als Platz sieben am Ende nicht mehr möglich. "Bei den Männern tun wir uns ein bisschen schwer", sagte Bundestrainer Peter Schlickenrieder. Der Sieg ging an Norwegen mit dem Topstar Johannes Høsflot Klæbo und Emil Iversen.

DSV-Langläuferinnen Achte im Teamsprint

Evelina Settlin (l-r) aus Schweden, Johanna Matintalo aus Finnland und Sandra Ringwald aus Deutschland - Aualifikation Teamsprint

Sandra Ringwald bei der Tour de Ski

Skilangläuferin Sandra Ringwald hat kurz vor der WM ihre aufsteigende Form bewiesen. Nach ihrem vierten Platz im Sprint am Samstag überzeugte die 28-Jährige beim Weltcup in Lahti auch im Teamsprint. An der Seite von Laura Gimmler (Oberstdorf) stürmte die Schonacherin im Finale als deutsche Schlussläuferin auf den achten Rang. "Sandra ist auf dem richtigen Weg, sie kommt in Topform vor der WM. Und den ersten Podestplatz brauchen wir bei der WM, nicht beim Weltcup", sagte Bundestrainer Peter Schlickenrieder in der ARD. Victoria Carl und Anne Winkler (Zella-Mehlis/Sayda) verpassten dagegen das Finale der besten zehn Duos, den Sieg holten sich die Schwedinnen Ida Ingemarsdotter/Maja Dahlqvist.

Snowboardcross vom Winde verweht

Snowboardcross in Feldberg

Snowboardcross in Feldberg

Die für Sonntag (10.02.2019) geplante Weltcup-Premiere im Teamwettbewerb im Snowboard-Cross ist abgesagt worden. Laut Veranstalter erreichten orkanartige Sturmböen eine Stärke von bis zu 90 Stundenkilometern. Für das deutsche Team waren die Duos Konstrantin Schad und Jana Fischer sowie Paul Berg und Hanna Ihedioha vorgesehen. Das nächste Event für die Freestyleer in der Halfpipe steigt ab Mittwoch in Calgary, die Snowboardcrosser sind Anfang März im spanischen Baqueira Beret am Start.

red | Stand: 10.02.2019, 11:05

Darstellung: