Snowboardcrosser Nörl erneut auf dem Podest

Snowboardcross aus Cervinia - die Wettkämpfe am Samstag Sportschau 22.12.2018 01:35:31 Std. Verfügbar bis 22.12.2019 Das Erste

Weltcup in Cervinia

Snowboardcrosser Nörl erneut auf dem Podest

Martin Nörl hat im italienischen Cervinia erneut einen Podiumsplatz erreicht. Der 25-jährige Snowboardcrosser belegte am Samstag (22.12.2018) den dritten Platz. Der Sieg im zweiten Weltcuprennen des WM-Winters ging an Emanuel Perathoner aus Italien, der US-Amerikaner Jake Vedder wurde Zweiter. Am Freitag hatte Nörl seinen ersten Weltcupsieg gefeiert.

Zwei Deutsche im großen Finale - Nörl souverän

Am Fuße des Matterhorns hatte sich neben dem 25-jährigen Niederbayern auch Konstantin Schad für das Finale der besten Sechs qualifiziert. Die beiden Deutschen fuhren ein selbstbewusstes Rennen und lagen kurzzeitig gemeinsam in Führung. Nörl, der sich seit Donnerstag in Topform präsentiert, hielt lange die Ideallinie, wurde im letzten Rennabschnitt aber noch abgefangen. "Es ist wieder megagut gelaufen, obwohl es heute schwierig war. Aber der Kurs liegt mir. Außerdem hatten wir auch heute wieder extrem schnelle Bretter", freute sich Nörl.

Schad stürzt - Pietrzykowski verpasst Halbfinale

Der 31-jährige Schad kam nach einem Sturz als Letzter ins Ziel, nachdem ihn Vedder bei einem Überholmanöver irritiert hatte. "Es sind gefühlt zwei Mann in mich reingerummst. Ich musste im Wind Führungsarbeit leisten, dann sind sie in mich rein. Damit rechnest du nicht. Es ist natürlich sehr bitter, wenn du im Finale abgeschossen wirst. Aber so ist es halt", sagte Schad.

Der 20-jährige Sebastian Pietrzykowski war im Viertelfinale ausgeschieden. Insgesamt hatten die Deutschen wieder ein gutes Material und konnten sich über ein starkes Mannschaftsergebnis freuen. Die WM findet vom 1. bis 10. Februar in Park City/USA statt.

null

Samkova hängt Jacobellis ab - Moioli wird Dritte

Bei den Frauen gewann die Tschechin Eva Samkova, die in der letzten Steilkurve an Lindsey Jacobellis (USA) vorbeizog und mit Extra-Speed ins Ziel raste. Dritte wurde Michela Moioli aus Italien. Deutsche Starterinnen waren in den Finalläufen nicht dabei.

Thema in: Das Erste, Sportschau live, 22.12., ab 9.55 Uhr

Die deutschen Snowboardcrosser jagen die WM-Tickets Sportschau 22.12.2018 01:28 Min. Verfügbar bis 22.12.2019 Das Erste

fth | Stand: 22.12.2018, 13:20

Darstellung: