Baumeister feiert dritten Weltcupsieg seiner Karriere

Stefan Baumeister

Weltcup in Bad Gastein

Baumeister feiert dritten Weltcupsieg seiner Karriere

Der deutsche Snowboarder Stefan Baumeister hat den Parallel-Slalom in Bad Gastein gewonnen. Für den 25-Jährigen war es der dritte Sieg in seiner Weltcup-Karriere.

Der Oberbayer setzte sich am Dienstag (08.01.) als Qualifikationsschnellster in den K.o.-Runden souverän durch und bezwang im Finale den Schweizer Dario Caviezel. Baumeister kletterte zum vierten Mal in der Karriere auf das Podest und bescherte dem deutschen Team den ersten Sieg in diesem WM-Winter.

Enttäuschung bei den deutschen Frauen

Eine Enttäuschung erlebten dagegen die Frauen: Selina Jörg scheiterte im Viertelfinale an Patrizia Kummer aus der Schweiz. Die in der Qualifikation noch überzeugenden Ramona Hofmeister, Cheyenne Loch und Carolin Langenhorst waren in der ersten K.o.-Runde ausgeschieden. Der Sieg ging an die Österreicherin Claudia Riegler, die mit 45 Jahren die älteste Gewinnerin in der Historie des Snowboard-Weltcups wurde.

Thema in: B5 aktuell, 08.01., ab 20.54 Uhr

dpa | Stand: 08.01.2019, 20:11

Darstellung: