Snowborderin Selina Jörg Zweite in Bannoje

Selina Jörg

Weltcup in Russland

Snowborderin Selina Jörg Zweite in Bannoje

Snowboard-Weltmeisterin Selina Jörg hat zum Start in die Saison ihre Ambitionen auf den Gesamtsieg im Weltcup unterstrichen. In Bannoje in Russland war nur eine schneller.

Selina Jörg musste sich im Parallel-Slalom am Samstag erst im Finale geschlagen geben und unterlag Weltmeisterin Julie Zogg aus der Schweiz. Besonders im unteren Streckenteil war die Schweizerin eine Klasse für sich. Jörg zeigte sich dennoch zufrieden: "Das ist ein super Start in die Saison. Besser kann man es sich nicht wünschen." Ein bisschen ärgerlichsei natürlich, dass es am Ende nicht ganz für den Sieg gereicht habe: "Da waren ein paar kleine Fehler zu viel im unteren Teil drin. Aber ich bin jetzt einfach happy, wie es gelaufen ist."

Hofmeister und Baumeister in den Top Acht

Die WM-Dritten Ramona Hofmeister und Stefan Baumeister kamen jeweils ins Viertelfinale. Hofmeister wurde als Siebte, Baumeister als Sechster gewertet.

Riesenslalom am Sonntag

Am Sonntag folgt in Bannoje bereits der nächste Wettkampf, dann im Parallel-Riesenslalom. Die Wettkämpfe waren aufgrund der Wetterbedingungen getauscht worden. Im Riesenslalom hatte Jörg im Februar WM-Gold geholt.

dko/dpa | Stand: 07.12.2019, 10:33

Darstellung: