Alpin-Boarder Jörg und Loch jubeln im Parallel-Riesenslalom

Snowboard - Selina Jörg gewinnt im Parallel-Riesenslalom-Finale Sportschau 19.01.2019 01:51 Min. Verfügbar bis 19.01.2020 Das Erste

Selina Jörg siegt in Rogla, Cheyenne Loch wird Dritte

Alpin-Boarder Jörg und Loch jubeln im Parallel-Riesenslalom

Ende Januar beginnt die Snoboard-WM, bereits jetzt konnten die Frauen im deutschen Boarderteam jubeln: Im Parallel-Riesenslalom von Rogla gewannen die DSV-Frauen das große und das kleine Finale.

Snowboarderin Selina Jörg hat wenige Wochen vor der WM in Park City (USA) in perfekter Form präsentiert. Die 30-jährige Olympia-Silbermedaillengewinnerin von Pyeongchang feierte am Samstag (19.01.2019) ihren dritten Weltcupsieg.

Jörg setzte sich beim Parallel-Riesenslalom im slowenische Rogla im Finale gegen die Russin Natalia Sobolewa durch. Für Jörg war es das erste Weltcup-Podest seit März 2018, damals in Winterberg hatte sie ebenfalls gewonnen.

Platz drei an Cheyenne Loch

Auch im kleinen Finale konnte sich eine Fahrerin vom Deutschen Ski-Verband durchsetzen. Die 24-jährige Cheyenne Loch siegte gegen die Italienerin Nadya Ochner und feierte ihr zweites Weltcuppodest nach Platz drei im Parallel-Slalom von Cortina 2015. In Rogla musste sich Loch im Halbfinale noch Teamkollegin Jörg geschlagen geben.

Bereits im Achtelfinale war Carolin Langenhorst ausgeschieden, die 22-Jährige wurde letztlich Zehnte. Melanie Hochreiter verpasste das Achtelfinale als Qualifikations-25. Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Ramona Hofmeister schied sogar in der Qualifikation aus.

Kein deutscher Mann im Achtelfinale

Bei den Männern hatte keiner der deutschen Starter das Achtelfinale erreicht. Elias Huber als 22., Christian Hupfauer als 30. und Stefan Baumeister als 31. verpassten die Finalläufe der besten 16. Hier siegte der Italiener Edwin Coratti.

Snowboard - der Parallel-Riesenslalom aus Rogla Sportschau 19.01.2019 01:12:00 Std. Verfügbar bis 19.01.2020 Das Erste

Thema in : Wintersport im Ersten, 19.01.2019, ab 9 Uhr

dh | Stand: 19.01.2019, 15:00

Darstellung: