Snowboarderinnen Jörg und Hofmeister auf dem Podest

Snowboard - der Parallelslalom aus Piancavallo Sportschau 25.01.2020 01:15:14 Std. Verfügbar bis 25.01.2021 Das Erste

Weltcup in Piancavallo

Snowboarderinnen Jörg und Hofmeister auf dem Podest

Mit Selina Jörg, Ramona Hofmeister und Stefan Baumeister haben beim Parallel-Slalom der Snowboarder in Piancavallo gleich drei Deutsche einen Podestplatz erkämpft. Es siegten Julie Zogg und Andreas Prommegger.

Die deutschen Snowboarderinnen machen in diesem Winter weiterhin viel Freude. Diesmal war es Weltmeisterin Selina Jörg (Sonthofen), die nach ihrem Halbfinalsieg gegen die leicht favorisierte Ramona Hofmeister (Bischofswiesen) für das Topergebnis sorgte. Mit den Plätzen zwei und drei waren am Ende beide zufrieden.

Nach dem überraschenden Sieg im Halbfinale wartete im Big Final die Schweizerin Julie Zogg (Schweiz) auf Selina Jörg. Und die feierte ihren ersten Weltcupsieg in diesem Winter und den vierten insgesamt. Hofmeister setzte sich im kleinen Finale klar gegen die Russin Elisaweta Salichowa durch. Olympiasiegerin Ester Ledecka, die zuletzt in Rogla noch gewinnen konnte, startete an diesem Wochenende bei den Alpinen im bulgarischen Bansko.

Jörg: "Nachträgliches Geburtstagsgeschenk"

"Das ist ein wunderschönes nachträgliches Geburtstagsgeschenk", sagte Jörg einen Tag, nachdem sie 32 geworden war. "Ramona hat bisher eine Wahnsinns-Saison hingelegt. Das ist das erste Mal, dass ich sie schlagen konnte. Aber umso schöner, dass wir beide auf dem Podium stehen – und heute wieder gemeinsam feiern können."

Baumeister starker Dritter - 0,02 Sekunden fehlen fürs Finale

Grund zur Freude gab es auch bei den deutschen Männern: Allen voran Stefan Baumeister (Aising-Pang) sorgte mit seinem dritten Rang für fröhliche Gesichter. Der Oberbayer entschied das "kleine Finale" gegen den Russen Dmitry Loginow knapp für sich. Zuvor war er im Halbfinale um Haaresbreite (0,02 Sekunden) am späteren Sieger Roland Prommegger aus Österreich gescheitert.

Im Finale sorgte auch der zweimalige Weltmeister Prommegger noch für eine kleine Überraschung, als er den favorisierten Weltcupführenden Roland Fischnaller (Italien) bezwang.

Elias Huber sammelte als 15. ebenfalls noch Weltcuppunkte.

Thema in: Wintersport im Ersten, 25.01.2020, ab 09.00 Uhr im Ersten

wp | Stand: 25.01.2020, 15:28

Darstellung: