Snowboardcrosser Nörl gewinnt sensationell

Snowboardcross aus Cervinia - die Zusammenfassung von Freitag Sportschau 22.12.2018 17:33 Min. Verfügbar bis 22.12.2019 Das Erste

Weltcup in Cervinia

Snowboardcrosser Nörl gewinnt sensationell

Cervinia und Martin Nörl - das war Liebe auf den ersten Blick. Der 25-jährige Snowboardcrosser hat am Freitag (21.12.2018) in Italien seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Der Triumph hatte sich schon im Training und in der Qualifikation angedeutet.

Nörl hatte bereits am Donnerstag mit einer Bestzeit in der Qualifikation für Aufsehen gesorgt. Der Snowboardcrosser aus dem niederbayerischen Adlkofen ließ der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. Am Freitag bestätigte er diese Leistung dann im ersten Weltcuprennen der Saison. Er gewann sensationell den ersten Weltcup seiner Karriere. Das zweite Rennen aus Cervinia sehen Sie am Samstag (22.12.2018, 11:30 Uhr) im Livestream bei sportschau.de

Beckhaus löst als Fünfter das WM-Ticket

So sehen Sieger aus: Kiko Beckhaus und Martin Nörl jubeln über Platz fünf und eins

So sehen Sieger aus: Kiko Beckhaus und Martin Nörl jubeln über Platz fünf und eins

In einem packenden Finale bei dichtem Schneetreiben kam außerdem Leon Beckhaus (Miesbach), der lange um einen Platz auf dem Siegerpodest mitgefahren war, auf Rang fünf. Nörl und Beckhaus, der bis zum Finale völlig überraschend seine K.o.-Läufe gewonnen hatte, sind damit auch für die WM im Februar (1. bis 10. Februar) in Park City/USA qualifiziert.

Nörl zuvor noch nie auf dem Podium

"Es ist unglaublich", sagte der 26 Jahre alte Nörl, der im Weltcup noch nie auf dem Podest gestanden hatte. Beste Platzierung des Sportsoldaten war bislang ein vierter Rang vergangenen Februar beim Rennen am Feldberg. Nörl hatte sich vom Achtelfinale weg mit einem ersten, einem zweiten und einem dritten Rang ins Finale gekämpft, dort lief es für ihn dann "perfekt", wie er betonte. Nach Rang fünf bei der ersten Zwischenzeit übernahm er die Führung, gab sie nicht mehr ab und gewann schließlich vor dem routinierten, bereits viermal im Weltcup siegreichen Omar Visentin (Italien). Den dritten Rang belegte Hanno Douschan (Österreich).

Die deutschen Snowboardcrosser jagen die WM-Tickets Sportschau 22.12.2018 01:28 Min. Verfügbar bis 22.12.2019 Das Erste

sst/sid | Stand: 21.12.2018, 13:36

Darstellung: