WM-Favorit Granerud positiv auf Corona getestet

Halvor Graneurd

Ski-WM in Oberstdorf

WM-Favorit Granerud positiv auf Corona getestet

Skisprung-Star Halvor Egner Granerud verpasst die Entscheidung auf der Großschanze und bleibt damit ohne Einzel-Medaille bei der WM in Oberstdorf.

Der norwegische Skisprungstar Halvor Egner Granerud ist bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bestätigte der 24-Jährige am Mittwochmorgen bei Instagram.

"Ich fühle mich ein wenig unwohl, aber ansonsten geht es mir gut", teilte Granerud mit: "Das bedeutet ganz offensichtlich, dass die WM für mich vorbei ist, und das ist schade."

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Granerud ratlos

Norwegens Teamleitung informierte über die weiteren Folgen des positiven Tests. Wie Skisprungchef Clas Brede Braathen erklärte, sei kein weiterer Sportler und keine Sportlerin vom Gesundheitsamt als enger Kontakt eingestuft worden, die anderen Norweger können also an den weiteren drei Sprung-Entscheidungen von Oberstdorf teilnehmen. "Es ist natürlich hart für einen Athleten, der als einer der größten Favoriten zur WM gekommen ist, von einem Virus ausknockt zu werden", sagte Braathen über das Aus für Granerud, der die Weltcupsaison bislang dominiert hatte. 

Granerud selbst zeigte sich ratlos über den positiven Test. "Ich habe alles Mögliche getan, um eine Infektion zu vermeiden, aber trotzdem ist so etwas immer noch möglich", sagte er: "Das zeigt mir, wie wichtig es ist, vorsichtig zu sein."

Granerud mit elf Saisonsiegen zur WM

Der elfmalige Saisonsieger Granerud (24) war als großer Favorit zur WM gekommen, im Einzel von der Normalschanze war er aber nur Vierter geworden und hatte mit Norwegens Mixed-Team Silber hinter Deutschland geholt.

Die Qualifikation zum Springen auf der Großschanze findet am Donnerstagabend statt, die Medaillenentscheidung fällt am Freitag (17 Uhr im Liveticker bei sportschau.de).

Halvor Graneurd

Halvor Graneurd

Bundestrainer Stefan Horngacher bedauert das Aus: "Schade, dass so ein Topsportler im Kampf um die Medaillen nicht dabei sein kann."

sid/red | Stand: 03.03.2021, 11:12

Darstellung: