Freitag mit Podestplatz bei den "Willingen Five"

Richard Freitag in Willingen

Weltcup in Willingen

Freitag mit Podestplatz bei den "Willingen Five"

Nach der starken Qualifikation am Freitag hat sich Richard Freitag beim ersten Einzelspringen in Willingen noch einmal gesteigert. Nur der aktuelle Skiflugweltmeister sprang noch besser.

Mit 149,5 Metern erreichte Freitag im ersten Durchgang die Tagesbestweite, dennoch musste er dem Norweger Daniel-André Tande (148 + 146,5 Meter) mit nur 141,5 Metern im zweiten Durchgang den Vortritt lassen. 0,8 Punkte lag der aktuelle Skiflugweltmeister am Ende vor Freitag, der mit seiner Leistung trotzdem zufrieden war. Verbesserungspotential sieht der 26-Jährige dennoch: "Bei der Landung nach großen Weiten tue ich mich noch schwer, da muss ich mich langsam rantasten", so Freitag im ZDF. Auf Platz drei beendete Dawid Kubacki (POL/145 + 139,5 Meter) den Wettkampf.

Stoch fällt in Weltcup-Gesamtwertung zurück

Daniel-André Tande bejubelt seinen WM-Titel im Skifliegen

Skiflugweltmeister Daniel-André Tande. (Archiv)

Etwas überraschend kam Vierschanzentournee-Gewinner Kamil Stoch (POL/146 + 137,5 Meter) nicht über Platz vier hinaus, obwohl er nach dem ersten Durchgang noch in Führung gelegen hatte. Mit dem Ergebnis baut Freitag seinen Vorsprung in der Weltcup-Gesamtwertung vor Stoch aus. Bei den "Willingen Five" liegt jetzt Tande hauchdünn vorn.

Wellinger schrammt am Podest vorbei

Zweitbester Deutscher war Andreas Wellinger, der das Einzelspringen in Willingen im Vorjahr gewonnen hatte. Der Vizeweltmeister landete nach Sprüngen auf 143,5 und 141,5 Meter auf Platz fünf, zum Podest fehlten ihm lediglich 2,2 Punkte. Markus Eisenbichler blieb mit Platz zwölf (136 + 139,5 Meter) erneut hinter den Erwartungen zurück.

Willinger Lokalmatador fällt im zweiten Durchgang zurück

Noch schlechter erging es Karl Geiger, der nach einem starken ersten Sprung noch von Platz neun zurückfiel und 14. wurde (143,0 +130,5 Meter). Der Willinger Lokalmatador Stephan Leyhe kam mit Sprüngen auf 140 und 131 Metern nur auf Rang 16.

Sonntag: Letztes Springen vor Olympia

Am Sonntag (10.20 Uhr) findet in Willingen ein weiteres Einzelspringen statt. Es ist der letzte Wettkampf vor den Olympischen Winterspielen. Eine Qualifikation für das Springen auf der Großschanze wird nicht mehr ausgetragen. Somit kommen alle Athleten im ersten Durchgang zum Einsatz.

Thema in: MDR aktuell, 03.02.2018, 19.30 Uhr

ten/sid/dpa | Stand: 03.02.2018, 18:00

Darstellung: