DSV-Skispringer meistern Qualifikation

Karl Geiger in Wisla

Weltcup in Russland

DSV-Skispringer meistern Qualifikation

Alle sieben deutschen Skispringer haben die Qualifikation im russischen Nischni Tagil überstanden. Bester aus dem Septett des Deutschen Skiverbands (DSV) war einmal mehr Karl Geiger.

Der Oberstdorfer Karl Geiger beendete die Qualifikation mit einem Sprung auf 130 Meter auf dem vierten Platz. Direkt dahinter folgte Pius Paschke (Kiefersfelden) mit 126 Metern und Rang 5. Auch Constantin Schmid  (Oberaudorf/126,5 Meter) konnte sich als Zehnter in den Top Ten platzieren.

Für Stephan Leyhe (Willingen/119,5 Meter),  Moritz Bär (Gmund Dürnbach/117 Meter), Markus Eisenbichler (Siegsdorf/120 Meter) und Richard Freitag (Aue/118 Meter) war das Erreichen des Hauptfeldes ebenfalls kein Problem. Das Springen am Samstag beginnt um 15.30 Uhr. Sportschau.de ist mit einem Live-Ticker dabei.

Qualifikationssieg an Norwegen

Den Sieg in der Qualifikation machten zwei Norweger unter sich aus. Es gewann Johann Andre Forfang, der mit einem 130-Meter-Satz seinen Landsmann Daniel Andre Tande (131 Meter) auf Rang zwei verwies. Dritter wurde der Österreicher Daniel Huber (131 Meter)

Prominente Ausfälle - auch zwei Altmeister scheitern

Die Qualifikation hatte auch einige prominente Opfer. So schafften weder Sloweniens neue Hoffnung, Timi Zajc, noch Stefan Hula aus Polen den Sprung unter die besten 50. Auch zwei Altmeister sind beim Wettkampf nicht dabei. Der Japaner Noriaki Kasai und der Russe Dmitri Wassiliew müssen nach Sprüngen auf 100 bzw. 103 Meter am Samstag zuschauen.

Stand: 06.12.2019, 16:50

Darstellung: