Geiger in der Quali gut, Eisenbichler besser

Karl Geiger

Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen

Geiger in der Quali gut, Eisenbichler besser

Karl Geiger hat sich für das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen eine gute Ausgangsposition erarbeitet. Der Führende im Gesamt-Klassement wurde in der Qualifikation Fünfter. Markus Eisenbichler überzeugte als Dritter. Der Quali-Sieg ging an den Slowenen Anze Lanisek.

Anze Lanisek hat die Qualifikation für das Neujahrsspringen bei der Vierschanzentournee der Skispringer gewonnen. Der Slowene setzte sich mit 139 und 138,6 Metern in Garmisch-Partenkirchen knapp vor Halvor Egner Granerud (143 m) aus Norwegen und Markus Eisenbichler (135,5 m) durch. Zweitbester Deutscher war Karl Geiger (132 m) auf dem fünften Platz. Der Führende der Gesamtwertung war zufrieden: "Ich will mich morgen gut vorbereiten und Sprung um Sprung machen." Bundestrainer Stefan Horngacher ergänzte: "Unsere zwei Top-Athleten haben solide Sprünge gezeigt. "Wir haben nicht unbedingt den besten Wind erwischt, aber die Qualität der Sprünge war wieder hoch."

Im Training sorgte Vorjahres-Tourneesieger Dawid Kubacki für Furore: Der Pole landete bei 144 Metern - Schanzenrekord! In der Quali ging es nicht ganz so weit. Mit 128 Metern wurde er Achter.

Vierschanzentournee – die Qualifikation der Männer in Garmisch-Partenkirchen Sportschau 31.12.2020 01:08:23 Std. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

Gutes DSV-Ergebnis

Einen guten Sprung zeigte Richard Freitag. Er landete auf 129 Metern. "Es ist immer hop oder top. Ich kann keine Wunder erwarten. Schauen wir mal, was morgen ist", sagte der 29-Jährige. Severin Freund findet nach seiner Verletzungspause langsam wieder ins Springen zurück. Der Bayer, der in Obertsdorf 25. wurde, landete bei 127,5 Metern. "Ich bin zufrieden. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung", stellte Freund fest.

Freund nach Qualifikation: "Schritt in die richtige Richtung"

Sportschau 31.12.2020 00:32 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 ARD Von Inken Pallas


Auch Michael Hamann (124,5 m), Pius Paschke (123,5 m), Moritz Baer (127,5 m) und Constantin Schmid (124,5 m) werden beim Neujahrsspringen dabei sein. David Siegel (122 m) konnte sich als 50. gerade noch so qualifizieren.

Wellinger scheitert in der Qualifikation

Andres Wellinger scheiterte dagegen in der Qualifikation. Der Olympiasieger, der nach einem Kreuzbandriss noch nicht zur alten Form gefunden hat, belegte den 53. Platz (119 m). "Es ist ziemlich zäh im Moment. Ich muss die Situation annehmen. Ich werde dran bleiben. Früher oder später geht der Knoten wieder auf", hofft Wellinger. Auch Kilian Märkl (117 m) und Luca Roth (114 m) verpassten die Qualifikation.

Zahnschmerzen: Skispringer Lindvik fällt in Garmisch aus

Die Qualifikation fand ohne den Vorjahressieger Marius Lindvik statt. Der Norweger hat starke Zahnschmerzen und reiste zu einem Zahnarzt nach Innsbruck, wie die Veranstalter kurz vor Beginn der Qualifikation mitteilten. Damit fällt Lindvik auch für den Wettkampf am 1. Januar aus. Der 22-Jährige hatte beim Auftaktsieg von Geiger den dritten Platz belegt und lag daher auch in der Gesamtwertung gut im Rennen. Im vergangenen Jahr hatte Lindvik das Neujahrsspringen und in Innsbruck gewonnen und im Tournee-Gesamtklassement Rang zwei hinter dem polnischen Sieger Dawid Kubacki belegt.

Wieder positive Covid-19-Tests

Die Covid-19-News rund um die Vierschanzentournee reißen auch in Garmisch-Partenkirchen nicht ab. Im Rahmen der Tests am Mittwoch (30.12.2020) wurde ein russischer Athlet positiv auf Covid-19 getestet. In einer offiziellen Mitteilung hieß es, dass neben dem betroffenen Athleten drei weitere Mitglieder des russischen Skisprungteams, darunter ein weiterer Athlet, als Kontaktperson der Kategorie I eingestuft und ebenfalls unter Quarantäne gestellt wurden.

Die Duelle der deutschen Skispringer in Garmisch-Partenkirchen

Severin Freund (24.) - Michail Nasarow (27./Russland)
Richard Freitag (22.) - Maciej Kot (29./Polen)
David Siegel (50.) - Anze Lanisek (1./Slowenien)
Martin Hamann (32.) - Junshiro Kobayashi (19./Japan)
Karl Geiger (5.) - Thomas Lackner (46./Österreich)
Markus Eisenbichler (3/Siegsdorf) - Jewgeni Klimow (48/Russland)
Pius Paschke (33.) - Niko Kytosaho (18./Finnland)
Moritz Baer (34.) - Mackenzie Boyd-Clowes (17./Kanada)
Constantin Schmid (37.) - Yukiya Sato (14./Japan)

Vierschanzentournee - Sven Hannawalds Analyse der Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen Sportschau 31.12.2020 04:30 Min. Verfügbar bis 31.12.2021 Das Erste

nho/dpa/sid | Stand: 31.12.2020, 15:20

Darstellung: