Skiverband nominiert Kader für Skisprung-Finale

Karl Geiger

Saisonfinale im Skispringen

Skiverband nominiert Kader für Skisprung-Finale

Bei den Skispringerinnen und Skispringern steht am Wochenende das Saisonfinale an. Der Deutsche Skiverband nominierte sechs Frauen und sechs Männer für die Wettbewerbe in Taschaikowski und Planica.

Horst Hüttel, der Teammanager Skispringen im Deutschen Skiverband (DSV), zog schon vor dem Saisonfinale am kommenden Wochenede ein positives Saisonfazit.

"Wir blicken auf eine extrem erfolgreiche Saison 2020/2021 zurück. Sowohl im Weltcup als auch bei allen drei Saison-Highlights konnten wir sportliche Akzente setzen", sagte der Sport-Verantwortliche: "Herausragend waren die Ergebnisse bei der Skiflug-WM und der Nordischen Ski-WM. Aber auch bei der Vierschanzentournee feierten unsere Athleten tolle Erfolge."

Sonderlob für Geiger und Eisenbichler

Hervor hob er ausdrücklich die beiden Vorzeigespringer im Team. Karl Geiger gewann bei sechs WM-Starts - bei der Nordischen Ski-WM und bei der Skiflug-WM - sechs Medaillen: "Eine Quote für die Skisprung-Geschichtsbücher."

Markus Eisenbichler gewann bei der Heim-WM in Obertsdorf im Mixed und im Team seine WM-Goldmedaillen Nummer fünf und sechs und hat sich dadurch laut Hüttel "zum bisher erfolgreichsten deutschen Skispringer in der fast 100-jährigen WM-Historie gekürt."

Nicht ganz so rosig allerdings Hüttels Blick auf die Frauen. Kein einziger Podestplatz im vergangenen Winter. "In der kommenden Saison wird und muss es darum gehen, den Anschluss an die absolute Weltspitze wieder herzustellen und um Podestplätze mitzukämpfen", so Hüttel.

Saisonfinale in Russland und Slowenien

Doch vorbei ist die Saison noch nicht. Am Wochenende stehen die letzten Weltcups auf dem Programm. Die Frauen sind im russischen Taschaikowski gefordert, für die Männer geht's noch einmal auf die Skiflug-Schanze nach Planica in Slowenien.

Das deutsche Aufgebot

Der DSV nominierte sechs Springerinnen und Springer für das Saisonfinale. Bei den Frauen sind Katharina Althaus, Selina Freitag, Luisa Görlich, Pauline Heßler, Anna Rupprecht und Juliane Seyfarth im Einsatz.

Bei den Männer gehen Markus Eisenbichler, Severin Freund, Karl Geiger, Martin Hamann, Pius Paschke und Constantin Schmid über den Bakken in Planica.

Das Saisonfinale im Skispringen
TagZeitWettbewerb
Mittwoch, 24. März16.00 UhrQualifikation Männer Planica
Donnerstag, 25. März8.30 UhrQualifikation Frauen Tschaikowsky
11.00 UhrEinzel Männer Planica
Freitag, 26. März13.00 UhrEinzel Frauen Tschaikowsky
15.00 UhrEinzel Männer Planica
Samstag, 27. März10.00 UhrTeam Männer Planica
13.00 UhrTeam Frauen Tschaikowsky
Sonntag, 28. März8.00 UhrEinzel Frauen Tschaikowsky
10.00 UhrEinzel Männer Planica

beb/dsv | Stand: 23.03.2021, 15:41

Darstellung: