Janne Ahonen nach seinem Tourneesieg 2007/2008

Wintersport | Skispringen

Skisprung-Legende Ahonen Dritter bei finnischen Meisterschaften

Stand: 17.01.2022, 09:46 Uhr

Ex-Skisprungstar Janne Ahonen hat das Fliegen nicht verlernt. Bei den finnischen Meisterschaften in Lahti flog der 44-Jährige überraschend aufs Podest. Ein erneutes Comeback schloss er aber aus.

Eine Rücktritt vom Rücktritt hatte Janne Ahonen mit seinem Kurz-Comeback nicht im Sinn. An den finnischen Meisterschaften nahm der 44-Jährige zum Spaß teil - zeigte aber, dass er immer noch Skisprungklasse hat. "Hoffentlich gewinne ich nicht", hatte Ahonen noch vor dem Wettkampf gesagt und dann die Erwartungen deutlich übertroffen.

Mit Sprüngen auf 110,0 und 116,0 m musste sich der fünfmalige Gewinner der Vierschanzentournee einzig Antti Aalto und Eetu Nousiainen geschlagen geben. Sohn Mico Ahonen (20) landete mit 90,0 und 103,0 m als 15. deutlich hinter ihm.

In Peking als TV-Experte am Start

Bei den Olympischen Spielen in Peking wird Janne Ahonen auch am Start sein - allerdings nur als TV-Experte. Ahonen hatte seine Karriere dreimal für beendet erklärt - 2008, 2011 und zuletzt 2018.

Zweimal war er zurückgekehrt, ein drittes Comeback schloss er aber aus. "Ich will nur Spaß haben", sagte der Weltmeister von 2005. Die Vierschanzentournee hatte der Finne in der Saison 1998/99, 2002/03, 2004/05, 2005/06 und zuletzt 2007/08 gewonnen.

Quelle: sid

Darstellung: