Achtungserfolg für deutsche Skispringerinnen in Japan

Katharina Althaus

Skisprung-Weltcup der Frauen in Japan

Achtungserfolg für deutsche Skispringerinnen in Japan

Für das Podest hat es für die deutschen Skispringerinnen erneut nicht gereicht - der Abschluss der Japan-Tournee endete aber zumindest für Katharina Althaus und Juliane Seyfarth versöhnlich.

Die deutschen Skispringerinnen haben sich beim Weltcup im japanischen Zao/Yamagata Selbstvertrauen geholt. Nach zuletzt sehr durchwachsenen Leistungen sprangen Katharina Althaus und Juliane Seyfarth am Sonntag (19.01.2020) auf die Ränge fünf und sechs - und damit zu den besten Platzierungen seit dem Weltcupsieg von Althaus von Mitte Dezember in Klingenthal.

Doppelsieg für Österreich

Eva Pinkelnig

Eva Pinkelnig feierte in Yamagata drei Siege in Serie.

Mit 202,1 Punkten nach Sprüngen auf 93 und 89 Meter (Althaus) sowie 198,8 Punkten nach Weiten von 94,5 und 92,5 Metern (Seyfarth) hatten die beiden besten deutschen Springerinnen aber schon einen deutlichen Rückstand auf die "Stockerl"-Plätze.

Den Sieg mit 226,5 Punkten (99,0/95,0 Meter) ging an die Österreicherin Eva Pinkelnig, die sich mit 1,8 Punkten Vorsprung gegen Landsfrau Chiara Hölzl (97,5/97,5 Meter) durchsetzte. Pinkelnig feierte nach ihren Erfolgen im Einzel am Freitag (17.01.2020) und mit dem Team am Samstag (18.01.2020) einen Sieg-Hattrick.

Rang drei holte sich am Sonntag die Norwegerin Maren Lundby (213,1 Punkte) vor der japanischen Lokalmatadorin Sara Takanashi (206,9 Punkte).

Reisch, Görlich und Co. verpassen Top 15.

Die vier anderen deutschen Starterinnen verpassten dagegen die Top 15. Die 20-jährige Agnes Reisch (85,5/84 Meter) und die 21-jährige Luisa Görlich (85,5/80,5 Meter) erreichten die Ränge 20 und 21. Svenja Würth (86,0/75,0 Meter) wurde 27. Selina Freitag flog sogar am Finale der Top 30 vorbei, sie wurde mit 76,5 Metern 36.

Das deutsche Team ist bei der Weltcupserie in Japan ersatzgeschwächt. So fehlen mit Carina Vogt, Ramona Straub, Anna Rupprecht und Gianina Ernst gleich vier arrivierte Springerinnen.

dh | Stand: 19.01.2020, 09:23

Darstellung: