Stoch gewinnt Quali in Wisla - Eisenbichler führt DSV-Adler an

Skispringer Markus Eisenbichler

Saisonauftakt in Wisla

Stoch gewinnt Quali in Wisla - Eisenbichler führt DSV-Adler an

Auch mit verkürztem Anlauf präsentiert Markus Eisenbichler bei der Qualifikation seine Topform: Mit Rang drei qualifiziert er sich locker für das Springen am Sonntag. Den besten Sprung des Tages setzte Kamil Stoch in den heimischen Schnee.

Markus Eisenbichler trumpft zum Saisonauftakt in der Skispringer die Qualifikation von Wisla auf. Zwar kann er am Freitag (20.11.2020) einen überragenden Kamil Stoch nicht schlagen, gehört mit Rang drei aber klar zu den Favoriten für das Einzelspringen am Sonntag (16.00 Uhr/Sportschau). Auch Karl Geiger zeigte eine Top-Leistung und gehört zu den fünf besten Springern von Wisla.

Neben dem Weltmeister sind auch die sechs anderen Deutschen für das Springen am Sonntag qualifiziert - auch wenn es für Severin Freund und Andreas Wellinger als 37. und 38. nicht für das Teamspringen morgen reicht.

Polen und Österreicher stark im Team

Mit Top-Sprüngen haben vor allem Dawid Kubacki und Kamil Stoch sowie die ÖSV-Athleten für das Teamspringen morgen (16 Uhr/Sportschau) auf sich aufmerksam gemacht.

Stand: 20.11.2020, 19:00

Skispringen | Weltcupstand Herren

NameP
1.Markus Eisenbichler280
2.Halvor Egner Granerud200
3.Dawid Kubacki144
4.Karl Geiger141
5.Piotr Zyla133
Darstellung: