Skispringer Severin Freund plant Comeback vor Weihnachten

Severin Freund

Weltcup-Winter

Skispringer Severin Freund plant Comeback vor Weihnachten

Skispringer Severin Freund will nach langer Verletzungspause noch vor Weihnachten in den Weltcup zurückkehren. "Es würde mich freuen, wenn ich vor der Tournee auftauche", sagte Freund in München.

Der 31-jährige Mannschafts-Olympiasieger und Skiflug-Weltmeister hatte sich in der Saison 2016/17 einen Kreuzbandriss zugezogen. Nach seiner Rückkehr im Juli 2017 riss erneut das Kreuband, Freund verpasste die komplette Saison 2017/18 und die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang. In der vergangenen Saison war er in den Weltcup zurückgekehrt, konnte aber noch nicht wieder an seine Topform anknüpfen. Nach einer Meniskus-Operation im Februar 2019 arbeitet Freund am nächsten Comeback.

"Es würde mich freuen, wenn ich vor der Tournee auftauche", sagte Freund bei einem Medientermin in München: "Davor sind auch ein paar schöne Schanzen, und man macht das ja auch alles, um Wettkämpfe zu bestreiten." Die Vierschanzentournee beginnt am 28. Dezember.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Großes Saisonziel Skiflug-WM

"Es wird sicher nicht darum gehen, dass ich jetzt jedes Wochenende dabei bin", sagte Freund über die neue Saison: "Ich bin definitiv athletisch noch nicht da, wo ich hin will." Sein großes Saisonziel ist die Skiflug-WM im slowenischen Planica im März 2020: "Wenn ich bei der Skiflug-WM dabei bin, dann habe ich viel geschafft", sagte Freund, der Weltmeister von Harrachov 2014.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

dpa | Stand: 24.10.2019, 14:24

Darstellung: