Alle sechs DSV-Adler für das Einzel in Sapporo qualifiziert

Karl Geiger in Zakopane

Weltcup in Japan

Alle sechs DSV-Adler für das Einzel in Sapporo qualifiziert

Alle sechs DSV-Skispringer sind beim Wettkampf am Samstag im japanischen Sapporo am Start. Überzeugen konnten in der Qualifikation Karl Geiger, Stephan Leyhe und Markus Eisenbichler.

Sechs DSV-Adler haben sich auf der Olympiaschanze von 1972 für das erste Springen am Weltcup-Wochenende im Sapporo qualifiziert. Karl Geiger zeigte sich auch in Japan weiter in starker Form. Mit 124,5 Metern war er auf Rang drei der beste deutsche Springer. Mit 115,5 Punkten blieb der Gesamtführende allerdings deutlich hinter seinen Haupt-Konkurrenten zurück: Dem Japaner Ryoyu Kobayashi (132 Meter/128,9 Pkt.) und dem Österreicher Stefan Kraft (132,5/128,5) gelangen am Freitag deutlich weitere Sprünge. Im Gesamtweltcup liegt Geiger derzeit vor Kraft, Kobayashi und Polens Tournee-Sieger Dawid Kubacki.

Alle DSV-Springer im Einzel dabei

Stephan Leyhe (SC Willingen) kam auf 121 Meter (109,8 Pkt.) und wurde Zehnter. Weltmeister Markus Eisenbichler sprang auf 125 Meter (108.6 Pkt.) und reihte sich als Zwölfter ein. Pius Paschke (WSV Kiefersfelden) qualifizierte sich mit 116,5 Metern (91.3 Pkt.), Constantin Schmid (WSV Oberaudorf) mit 113,5 Metern (90,3 Pkt.). Das reichte für Platz 25 und 26. Als Letzter schaffte Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue) noch als 50. die Qualifikation. Nach seiner Rückkehr in den Weltcup ist der 28-Jährige weiter auf der Suche nach der Form. Mit 93 Metern ist beim Teamweltmeister noch viel Luft nach oben.

Ein Desaster vor heimischem Publikum erlebte Japans Skisprung-Legende Noriaki Kasai. Der 47-Jährige, der vor der Vierschanzentournee wegen anhaltender Formschwäche aus dem A-Team genommen worden war, wurde bei seiner Rückkehr in den Weltcup mit 84,5 m Letzter.

Verfolgen Sie das Einzel in Sapporo am Samstag um 8.30 Uhr im Liveticker.

Stand: 31.01.2020, 09:30

Darstellung: