Marita Kramer gewinnt Skispringen in Tschaikowski

Marita Kramer aus Österreich bei der WM in Oberstdorf

Weltcup in Russland

Marita Kramer gewinnt Skispringen in Tschaikowski

Die Österreicherin Marita Kramer hat das Weltcup-Skispringen im russischen Tschaikowski gewonnen - es war ihr dritter Sieg in Folge.

Im spannenden Gesamtweltcup eroberte die Japanerin Sara Takanashi durch Tagesrang zwei die Führung von der Slowenin Nika Kriznar, die Dritte wurde.

Doch Kramer, die zuletzt in Nischni Tagil bereits einen Doppelsieg gefeiert hatte, sprang wieder in einer eigenen Liga. Sie setzte sich mit 258,1 Punkten (99,5+100,0 m) souverän vor Takanashi (234,8) und Kriznar (223,4) durch.

Keine Topplatzierungen für die Deutschen

Die deutschen Springerinnen Katharina Althaus und Anna Rupprecht hatten nach dem ersten Durchgang noch in den Top Ten gelegen - am Ende landeten sie auf den PLätzen 12 und 14.

Juliane Seyfarth als 25. sowie Selina Freitag und Luisa Görlich direkt dahinter platzierten sich im abgeschlagenen Feld.

red/dpa/sid | Stand: 26.03.2021, 14:30

Darstellung: