Leyhe mit Traumsatz noch auf das Podest

Stephan Leyhe

Weltcup in Japan

Leyhe mit Traumsatz noch auf das Podest

Riesenjubel bei Skispringer Stephan Leyhe: Der Willinger ist in der Nacht zum Sonntag beim Weltcup im japanischen Sapporo auf Platz zwei geflogen. Dabei war das Treppchen zur Halbzeit schon weit weg.

Als Achter nach dem ersten Durchgang war das Podium für Stephan Leyhe am zweiten Weltcupspringen in Sapporo schon ein ganzes Stück entfernt. Doch mit Windglück und der Tagesbestweite von 142 Metern schob sich der 28-Jährige noch auf den zweiten Rang. Die zunächst besser Platzierten Kamil Stoch, Keiichi Sato, Michael Hayböck, Ryoyu Kobayashi, Karl Geiger und Dawid Kubacki konnten die Leyhe-Weite nicht toppen und reihten sich hinter dem Deutschen ein.

Lediglich Stefan Kraft, der schon nach dem ersten Durchgang in Führung gelegen hatte, zog nach einem Satz auf 139 Meter an Leyhe vorbei und sicherte sich seinen zweiten Saisonsieg. Publikumsliebling Ryoyu Kobayashi landete als Dritter auf dem Podium. Gelb-Träger Kraft baute indes im Olympia-Ort von 1972 seine Führung in der Gesamtwertung aus und legte 55 weitere Punkte zwischen sich und Karl Geiger.

Skispringen: Leyhe springt in Sapporo auf Platz zwei Sportschau 02.02.2020 01:02 Min. Verfügbar bis 02.02.2021 Das Erste

Geiger diesmal Fünfter

Wie schon am Vortag gelang Geiger nur ein richtig guter Sprung. Er fiel nach 124,5 Metern im zweiten Durchgang vom dritten auf den fünften Platz zurück.

Paschke und Schmid im Gleichklang

Pius Paschke und Constantin Schmid machten in den Tagen in Fernost gemeinsame Sache. Am Samstag auf Rang zehn und zwölf, am Sonntag einen Ticker schwächer auf Rang 25 und 27. Die beiden sind aktuell auf einem ähnlichen Niveau.

Eisenbichler darf nur einmal springen - Freitag gar nicht

Markus Eisenbichler

Es läuft einfach nicht bei Markus Eisenbichler.

Dagegen schwanken die Leistungen von Markus Eisenbichler sehr. Mit nur 114 Metern qualifizierte sich der Podestspringer der Vorsaison diesmal nicht für den zweiten Durchgang der besten 50. Noch schlimmer erging es in den Tagen von Sapporo Richard Freitag. Der Sachse von der SG Nickelhütte Aue verpasste am Samstag den zweiten Durchgang und am Sonntag gar das Springen, weil er in der Qualifikation gescheitert war.

Nächste Station Willingen

Am kommenden Wochenende steht für das Team des Deutschen Skiverbandes der Heim-Weltcup im hessischen Willingen auf dem Programm.

sst | Stand: 02.02.2020, 07:23

Skispringen | Weltcupstand Herren

NameP
1.Stefan Kraft1273
2.Karl Geiger1135
3.Ryoyu Kobayashi1045
4.Dawid Kubacki985
5.Kamil Stoch759

Skispringen | Weltcupstand Damen

NameP
1.Chiara Hölzl1030
2.Maren Lundby940
3.Eva Pinkelnig859
4.Sara Takanashi608
5.Katharina Althaus503
Darstellung: