Seyfarth und Althaus in Hinzenbach auf dem Podest

Skispringen der Damen

Seyfarth und Althaus in Hinzenbach auf dem Podest

Die DSV-Springerinnen lieferten in Hinzenbach erneut ein hervorragendes Mannschaftsergebnis ab. Die Oberstdorferinnen Juliane Seyfarth und Katharina Althaus sprangen auf die Plätze zwei und drei. Den Sieg sicherte sich die Norwegerin Maren Lundby.

v.l. Juliane Seyfarth (GER), Maren Lundby (NOR), Katharina Althaus (GER)

Sechs Deutsche hatten sich für den ersten Durchgang qualifiziert. Und alle schafften es ins Finale. Sie kamen mit den schwierigen Bedingungen gut zurecht und bekamen zahlreiche Windpunkte gutgeschrieben. Althaus und Seyfahrt untermauerten ihre Ausnahmestellung im DSV-Team: Seyfarth bekam trotz Rückenwind den vollen Druck hinter ihren ersten Sprung, er trug sie auf 84,5 Meter. Althaus war zwar in Durchgang eins am Schanzentisch etwas spät dran, trotzdem trug es sie auf 81,5 Meter. Im Finale reichten Althaus 79 Meter zu Rang drei. Seyfarth sicherte sich mit 79,5 Metern ganz knapp Rang zwei.

Lundby erneut überragend in Form

Nur die momentan überragende Norwegerin Maren Lundby kam erneut weiter (86 und 86 Meter) und holte völlig verdient ihren Sieg.

Vogt auch unter den Top-10

Sotschi-Olympiasiegerin Carina Vogt vom SC Degenfeld unterstrich zweieinhalb Wochen vor der WM mit Rang sechs ihre aufsteigende Form. Sie bekam im ersten Durchgang bei 79,5 Metern zahlreiche Windpunkte gutgeschrieben. Im Finale nutzte sie eine höhere Luke sowie erneute Gutschriften für 82,5 Meter und Platz sechs.

Drei weitere Top-20-Plätze für den DSV

Durch einen weiten Satz im zweiten Durchgang auf 82,5 Meter (1. Durchgang 70 Meter) sprang Svenja Würth vom SV Baiersbronn auf Platz 19 vor. Ramona Straub (SC Langenordnach) legte nach 75 Metern mit 80,5 Meter im Finale ebenfalls etwas drauf, was für Rang 13 reichte. Anna Rupprecht vom SC Degenfeld sprang im ersten Durchgang entschlossen vom Schanzentisch und zeigte 79 Meter. Bei ihrem zweiten Sprung verhinderte eine unsaubere Luftfahrt (76 Meter) eine bessere Platzierung (16.).

rmü | Stand: 02.02.2019, 16:02

Darstellung: