Geiger oder Kraft - wer jubelt nach dem Raw-Air-"Marathon"?

Stefan Kraft (l.) und Karl Geiger gemeinsam auf dem Podest

Zehn Tage, vier Schanzen

Geiger oder Kraft - wer jubelt nach dem Raw-Air-"Marathon"?

Zum dritten Mal findet in Norwegen die "Raw Air"-Tour statt - quasi ein Marathon für Skispringer mit sechs Springen an vier Orten in zehn Tagen. Los geht es am Freitag - und für Karl Geiger wird es eine besondere Herausforderung.

Ab Freitag (06.03.2020) touren die Skispringer bis zum 15. März durch Oslo, Lillehammer, Trondheim und Vikersund. Sechs Weltcupspringen stehen auf dem Programm, vier Einzel und zwei Teamspringen. Die große Besonderheit: Auch die Qualifikationsergebnisse zählen für die Gesamtwertung. Wer in allen Springen die meisten Punkte sammelt, gewinnt die Marathonserie.

Die Anstrengungen werden den Skispringern ordentlich versüßt. 60.000 Euro füllen das Konto des Gesamtsiegers. Der Zweite bekommt 30.000 Euro, der Dritte 10.000 Euro. Zum Vergleich: Bei der Vierschanzentournee gibt es "nur" 18.500 Euro.

Das Duell um den Gesamtsieg

Das Geld ist natürlich ein Anreiz. Den bräuchte es zumindest für zwei Athleten nicht. Die Konstellation im Gesamtweltcup ist für Stefan Kraft aus Österreich und seinen deutschen Konkurrenten Karl Geiger am Ende einer langen Saison Motivation genug. Kraft trägt derzeit das Gelbe Trikot, hat aber nur 118 Punkte Vorsprung auf Geiger. Beide präsentierten sich zuletzt in überragender Form, wobei Geiger mit zwei Siegen und zwei zweiten Plätzen in den letzten vier Springen sogar noch einen Tick stärker war.

Kraft und Geiger - unterschiedliche Springer mit dem Ziel Gesamtsieg Sportschau 28.02.2020 03:46 Min. Verfügbar bis 28.02.2021 Das Erste

Geiger gegen Kraft: "Cooler Fight"

"Ich bin echt in einer sehr guten Form, das freut mich riesig", sagte Geiger vor dem Auftakt mit der Qualifikation am Freitag in Oslo (19.30 Uhr), die schon in die Raw-Air-Gesamtwertung einfließt. Den ganz großen Druck verspürt der 27-Jährige auf dem Weg zum Finale auf der größten Schanze der Welt in Vikersund aber nicht: "Mein Ziel für die Raw Air ist es, so weiterzuspringen wie zuletzt." Gelingt das, und schwächelt Kraft, dann könnte Geiger der erste Deutsche seit Severin Freund in der Saison 2014/15 sein, der den Gesamtweltcup gewinnt.

Konkurrent Kraft zollt Geiger viel Respekt: "Der Karli hüpft extrem stark. Über den kleinen Vorsprung bin ich froh, aber es wird ein cooler Fight", sagte der Ex-Weltmeister. Ob als Gesamtweltcup-Sieger oder Zweiter - für Geiger wird die Saisonbilanz mit schon vier Siegen und elf Podestplätzen grandios ausfallen. Das Raw-Air-Spektakel kann er somit genießen.

Raw Air - die "bessere Vierschanzentournee"

Auch Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler fiebert dem "geilen Event" entgegen - und gibt damit die gängige Meinung im Springerlager wieder, wo die Serie mittlerweile als die "bessere Vierschanzentournee" gilt. "Das Preisgeld der Vierschanzentournee ist lächerlich. Wenn man weiß, was die Tournee mit den TV-Rechten umsetzt, wird einem schlecht", sagte Norwegens-Chefcoach Alexander Stöckl, der nicht nur deshalb sein Heimspiel im Vorteil sieht: "Bei der Raw Air stehen die Sportler im Zentrum. Bei der Tournee habe ich manchmal das Gefühl, dass sie Mittel zum Zweck sind."

Markus Eisenbichler springt bei der Raw-Air-Serie vom Vikersundbakken

Markus Eisenbichler springt bei der Raw-Air-Serie vom Vikersundbakken

Das deutsche Aufgebot

  • Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf)
  • Severin Freund (WSV DJK Rastbüchl)
  • Karl Geiger (SC Oberstdorf)
  • Martin Hamann (SG Nickelhütte Aue)
  • Stephan Leyhe (SC Willingen)
  • Pius Paschke (WSV Kiefersfelden)
  • Constantin Schmid (WSV Oberaudorf)


"Raw Air Tour"
TagZeitSchanzeEvent
6. März19.30 UhrOsloQualifikation HS134
7. März15.15 UhrOsloTeam HS134
8. März14.30 UhrOsloEinzel HS134
9. März17.30 UhrLillehammerQualifikation HS140
10. März17.00 UhrLillehammerEinzel HS140
11. März17.30 UhrTrondheimQualifikation HS138
12. März17.00 UhrTrondheimEinzel HS138
13. März18.00 UhrVikersundQualifikation HS240
14. März16.30 UhrVikersundTeam HS240
15. März16.30 UhrVikersundEinzel HS240

Thema in: Sportschau, 12.03., ab 15.10 Uhr

sst/sid | Stand: 05.03.2020, 13:05

Darstellung: