Qualifikation in Engelberg vom Winde verweht

Windfahne

Weltcup

Qualifikation in Engelberg vom Winde verweht

Karl Geiger und Co. müssen sich noch etwas gedulden, bevor es in Engelberg zur Tournee-Generalprobe von der Schanze geht. Die Qualifikation am Freitag wurde wegen starker Winde abgesagt.

Ein Föhnsturm in der Zentralschweiz wirbelt das Programm des Skisprung-Weltcups in Engelberg durcheinander. Schon in der Nacht auf Freitag (20.12.2019) wurden im Kanton Obwalden Windgeschwindigkeiten von weit über 100 Kilometern pro Stunde (km/h) gemessen.

Auch am Freitagmittag wehte es so heftig, dass die unmittelbar in der Nähe der Skisprungschanze gelegenen Bergbahnen für den restlichen Tag geschlossen werden mussten. Böen von bis zu 65 km/h ließen auch zweieinhalb Stunden vor der angesetzten Qualifikation (18.00 Uhr) keinen Sprung zu, sodass die Qualifikation am Freitag abgesagt werden musste.

Quali unmittelbar vor dem ersten Wertungsdurchgang

Für den Einzel-Wettkampf am Samstag (16.00 Uhr) sind die Vorhersagen deutlich besser. Die Qualifikation soll um 14.30 Uhr unmittelbar vor dem Wettbewerb nachgeholt werden.

Thema in: DFL Sport aktuell, 20.12.2019, 22.50 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 20.12.2019, 16:15

Darstellung: