DSV-Adler für Skispringen in Engelberg qualifiziert

Tournee-Generalprobe

DSV-Adler für Skispringen in Engelberg qualifiziert

Beim Weltcup im schweizerischen Engelberg haben sich alle DSV-Springer für den Wettbewerb am Samstag qualifiziert. Ein früherer Gesamtweltcupsieger zeigte ein starkes Comeback.

Ryoyu Kobayashi hat am Freitag die Qualifikation von der Großschanze in Engelberg gewonnen. Der Seriensieger der letzten Weltcupspringen setzte sich mit einem Satz auf 137 Meter knapp vor dem Österreicher Stefan Kraft (134,5 Meter) durch. Dritter wurde der Norweger Robert Johansson (135m).

DSV-Springer zu siebt dabei

Die deutschen Skispringer hatten wenig Probleme, sich unter die besten 50 zu platzieren. Bester aus dem Septett war Karl Geiger. Der Oberstdorfer sprang 132,5 Meter und reihte sich damit auf Rang fünf ein. Markus Eisenbichler (132,5 Meter) wurde 12 und Stephan Leyhe (128,5m) 17. Richard Freitag, der im Training einen extrem starken Eindruck hinterlassen hatte, musste sich mit 127 Meter und Platz 20 begnügen. Olympiasiger Andreas Wellinger (123,5m) landete auf Platz 29, David Siegel (122,5m) und Severin Freund (121m) belegten die Ränge 39 und 40.

Prevc mit beachtlichem Comeback

Ein beachtliches Comeback gelang dem Slowenen Peter Prevc. Der frühere Vierschanzentournee-Gewinner und Gesamtweltcupsieger hatte nach zwei Operationen am Knöchel den Saisonstart verschieben müssen. Kurz vor der Tournee stieg er nun in den Weltcup ein und meldete sich mit Platz sechs zurück.

In Engelberg werden zwei Einzelspringen ausgetragen. Das erste findet am Samstag (15.12.2018) um 16 Uhr statt, das zweite am Sonntag um 14.15 Uhr. Beide Springen können Sie auf Sportschau im Ticker verfolgen.

dko/dpa | Stand: 14.12.2018, 19:14

Darstellung: