Saison-Aus für Severin Freund

Severin Freund

Saisonaus

Saison-Aus für Severin Freund

Nach seinem endgültigen WM-Aus hat Skispringer Severin Freund auch die Saison beendet. Der 30-jährige unterzog sich erneut einer Knieoperation. Freund hat aber schon wieder die nächste WM im Blick.

Bereits am Dienstag (19.02.2019) wurde bei Freund der Innenmeniskus nach einem Einriss genäht. Das Saison-Aus sei am Tag der Eröffnung der Nordischen Ski-WM besonders bitter, schrieb der frühere Weltmeister auf seiner Facebook-Seite. In den vergangenen zwei Jahren hatte Freund immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen, zweimal riss das Kreuzband. Die WM in Seefeld war sein großes Ziel. Doch so richtig kam er nicht in Schwung, versuchte sich zuletzt im Continental-Cup wieder in Form zu bringen. "Die Schmerzen waren einfach da und deshalb gelang es mir auch nicht, mit meinen Sprüngen vorwärtszukommen", so Freund.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Freund hat Heim-WM in Oberstdorf im Blick

Doch das Saisonende soll für den 30-Jährigen noch lange nicht das Karriereende bedeuten. Das nächste große Ziel sei die Nordische Ski-Weltmeisterschaft in zwei Jahren in Oberstdorf. "Natürlich ist diese Zwangspause jetzt wieder ein Rückschlag, es ändert aber nichts an meinen sportlichen Zielen, die kommende Saison im Weltcup wieder dabei zu sein und bei der Heim-WM, ziemlich genau in zwei Jahren in Oberstdorf konkurrenzfähig auf dem Balken zu sitzen."

Thema im Ersten, Sportschau am 21.02.2019, 14:10 Uhr

Stand: 20.02.2019, 12:51

Darstellung: