Coronavirus - Alpin-Weltcupfinale in Cortina d'Ampezzo abgesagt

 Cortina d Ampezzo

FIS-Entscheidung

Coronavirus - Alpin-Weltcupfinale in Cortina d'Ampezzo abgesagt

Einmal abschnallen, bitte! Das Weltcupfinale in Cortina d'Ampezzo ist am Freitag abgesagt worden. Das bestätigte der italienische Skiverband.

Cortina d'Ampezzo, Gastgeber der Olympischen Winterspiele 1956, liegt in der Region Venetien, die stark vom Ausbruch des Virus betroffen ist. Zunächst war angedacht, die Rennen ohne Zuschauer über die Bühne zu bringen. Am Freitag (06.03.2020) kam dann Absage des Weltcup-Saisonfinals der alpinen Skirennläufer, das am 21./22.03.2020 stattfinden sollte.

Das FIS-Council hatte sich auf Bitte der italienischen Wintersport-Föderation FISI bis Freitag mit der Entscheidung Zeit gelassen und diese zunächst sogar auf Samstag (07.03.2020) vertagt. Am Abend kam dann doch noch die Vollzugsmeldung. Man hatte eine Entscheidung der italienischen Regionalregierung und der Gesundheitsbehörden abgewartet. Die Rennen in Cortina d'Ampezzo sollten eigentlich die Generalprobe für die hier stattfindende WM im März 2021 sein.

Das FIS-Council

Das FIS-Council ist ein Gremium aus FIS-Präsident Gainfranco Kasper, seinen drei Stellvertretern, Generalsektretärin Sarah Lewis, zwei Athlentenvertretern und zwölf Vertretern der internationalen Skiverbände. Deutschland ist durch Alfons Hörmann, den Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) und auf Athletenseite durch Snowboarder Konstantin Schad vertreten.

In Kvitfjell wird gefahren

Am Wochenende gastiert der Ski-Zirkus im norwegischen Kvitfjell. Dort gehen wie geplant eine Abfahrt (Samstag, 11.00 Uhr im Ticker) und ein Super-G am Sonntag (10.30 Uhr im Ticker) über die Bühne.

Vor den Rennen in Norwegen hatte es Überlegungen gegeben, die Saison aufgrund des neuartigen Coronavirus frühzeitig zu beenden. Es gab Überlegungen, nicht nach Norwegen zu reisen. Das Council des Weltskiverbands FIS beriet sich in einer Notfall-Telefonkonferenz und entschied sich gegen ein früheres Ende. Zunächst hatte die FIS am Wochenende in Hinterstoder via Renndirektor Markus Waldner angekündigt, dass das Alpin-Weltcupfinale in Cortina d'Ampezzo ohne Zuschauer stattfinden soll.

Thema in: B5 Sport, 06.03.2020, 20.55 Uhr

red/dpa/sid | Stand: 06.03.2020, 19:09

Darstellung: