Starker Wind und Neuschnee: Slalom in Val d'Isère abgesagt

Höfl-Riesch und Schmelzer zur Slalom-Absage in Val d´Isere Sportschau 09.12.2018 01:46 Min. Verfügbar bis 09.12.2019 Das Erste

Starker Wind und Neuschnee: Slalom in Val d'Isère abgesagt

Der Weltcup-Slalom der Männer in Val d'Isère ist kurz vor dem Start abgesagt worden. Neuschnee und starker Wind verhinderten die reguläre Durchführung des Rennens.

Markus Waldner

FIS-Renndriektor Markus Waldner

Es hätte das Slalom-Comeback von Felix Neureuther werden sollen. Daraus wird nun nichts. Jede Menge Neuschnee über Nacht und extrem starker Wind machte ein Rennen auf der Face de Bellevarde unmöglich, teilten die Veranstalter mit.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Frankreich hat Priorität

Ersatzort und Ersatztermin für das Rennen stehen noch nicht fest. FIS-Renndirektor Markus Waldner sagte im ORF, der dichte Terminkalender mache es nicht einfach, einen Ersatztermin zu finden. Eventuell sei zwischen den Rennen in Zagreb (6. Januar) und Adelboden (12./13. Januar) noch ein Zeitfenster. "Priorität hat für mich Frankreich. Der abgesagte Riesenslalom von Sölden wird in Österreich, in Saalbach nachgeholt. Dies ist ein Franzosenrennen. Daher würden wir gerne wieder nach Frankreich kommen."

Felix Neureuther wollte trotz seiner Daumenverletzung in Val d'Isère antreten. Der Partenkirchner wäre mit der Startnummer sieben ins Rennen gegangen. Die nächsten Männer-Rennen finden nun ab kommenden Freitag (14.12.18) im Grödnertal in Südtirol statt.

wp/sid | Stand: 09.12.2018, 09:39

Darstellung: