Shiffrin und Vlhova auf Augenhöhe in Maribor

Riesenslalom der Damen - der zweite Durchgang aus Maribor Sportschau 01.02.2019 48:55 Min. Verfügbar bis 01.02.2020 Das Erste

Weltcup in Maribor

Shiffrin und Vlhova auf Augenhöhe in Maribor

Seriensiegerin Mikaela Shiffrin ging mit einem großen Vorsprung in den zweiten Lauf vom Riesenslalom in Maribor, doch am Ende war es ganz knapp. Das lag an einer gut aufgelegten Petra Vlhova.

Mit jeweils 2:31,31 Minuten fuhren Shiffrin (USA) und Vlhova (SVK) exakt dieselbe Zeit und feierten am Freitag (01.02.2019) einen souveränen Doppelsieg in Slowenien. Für Shiffrin war es der 55. Weltcup-Erfolg, Vlhova jubelte zum neunten Mal. Der Vorspung der beiden auf die drittplatzierte Norwegerin Ragnhild Mowinckel betrug beachtliche 0,93 Sekunden.

Petra Vlhova und Mikaela Shiffrin in Maribor

Petra Vlhova und Mikaela Shiffrin in Maribor

Rebensburg verpatzt WM-Generalprobe

Die beste deutsche Skirennläuferin, Viktoria Rebensburg, hatte nichts mit dem Rennausgang zu tun. Sie verpatzte die Generalprobe für die WM im schwedischen Are (15. - 17.02.) völlig und schied bereits im ersten Lauf nach knapp 13 Fahrsekunden aus. "Das ist natürlich ärgerlich", so Rebensburg, die aber betonte: "Ich hake das ab nach dem Motto: Das war eine schlechte Generalprobe, in Are kann es nur besser werden."

Rebensburg verunsichert: Frühes Aus in Maribor Sportschau 01.02.2019 00:43 Min. Verfügbar bis 01.02.2020 Das Erste

Marlene Schmotz als beste Deutsche

Rebensburgs Pechsträhne setzte sich also fort: Bereits am vergangenen Samstag war ihr in Garmisch-Partenkirchen der letzte Super-G vor der WM misslungen. Auf der Kandahar verfehlte sie ebenfalls ein Tor. Die Olympiasiegerin von 2010 reist nun ohne Saisonsieg nach Schweden. Beste Deutsche in Maribor war Marlene Schmotz, die mit Startnummer 56 auf Rang 23 fuhr.

Thema in: Wintersport im Ersten, 1.2.2019, Ab 16.00 Uhr

ten/dpa | Stand: 01.02.2019, 14:00

Darstellung: