Viktoria Rebensburg beendet Ski-Karriere

Viktoria Rebensburg - eine der besten deutschen Skiläuferinnen hört auf Sportschau 01.09.2020 02:42 Min. Verfügbar bis 01.09.2021 Das Erste

Olympiasiegerin

Viktoria Rebensburg beendet Ski-Karriere

Ski-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg beendet überraschend ihre Sport-Karriere. Das teilte die Skifahrerin auf Twitter mit.

Die 30 Jahre alte Goldmedaillengewinnerin im Riesenslalom von 2010 teilte ihren Entschluss am Dienstag (01.09.2020) in den sozialen Netzwerken mit. Sie habe in den vergangenen Wochen und Monaten gemerkt, dass sie nicht mehr ihr Topniveau erreichen könne, sagte sie in einer Videobotschaft.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Deutschlands beste Skirennläuferin war in ihrer Spezialdisziplin außerdem noch bei den Olympischen Spielen 2014 zu Bronze sowie bei den Weltmeisterschaften 2015 und 2019 zu Silber gefahren. Im Weltcup gewann sie 19 Rennen sowie dreimal den Riesenslalom-Weltcup (2011, 2012, 2018).

"Von klein auf war es immer mein Anspruch und Ansporn, um Siege mitzufahren und euch auf der Piste zu begeistern. Da ich nun aber das Gefühl habe, dem nicht mehr gerecht zu werden, ist dies zwar eine sehr schwere, aber für mich unausweichliche Entscheidung", begründete Rebensburg ihren Schritt.

Schwerer Schlag für den DSV

Für den DSV ist der Rücktritt seiner mit Abstand erfolgreichsten Athletin ein herber Dämpfer vor der WM-Saison. Rebensburg war neben Thomas Dreßen die größte Hoffnung im Kader für den neuen Winter. Vor Rebensburg hatten auch Veronique Hronek, Christina Ackermann, Dominik Stehle und Fritz Dopfer die Karriere nach der abgebrochenen Vorsaison beendet.

"Grandiose Karriere": Neureuther zum Rebensburg-Rücktritt Sportschau 01.09.2020 00:46 Min. Verfügbar bis 01.09.2021 Das Erste

"Für uns ist das ein Worst-Case-Szenario, wenn die Galionsfigur in einer noch dazu schwierigen Phase wegfällt", sagte DSV-Alpinchef Wolfgang Maier dem sid. Zugleich zeigte er "großes Verständnis" für Rebensburgs Erkenntnis.

Auch Felix Neureuther, der seinen Abschied vom Rennsport im März 2019 mit einer Champagnerdusche von Rebensburg genommen hatte, war baff. "Was? Echt? Ich bin ein bisschen schockiert", sagte er. "Vor zwei Wochen", berichtete der 36-Jährige, "war ich noch mit ihr unterwegs, da hat sie nichts gesagt".

Stand: 01.09.2020, 13:19

Darstellung: