Shiffrin deklassiert ihre Slalom-Konkurrenz, Ackermann wird Vierte

Mikaela Shiffrin

Weltcup in Killington

Shiffrin deklassiert ihre Slalom-Konkurrenz, Ackermann wird Vierte

Mikaela Shiffrin hat einmal mehr ihre Dominanz im Slalom demonstriert. Die US-Amerikanerin gewann den Slalom im US-amerikanischen Killington mit einem Vorsprung von über zwei Sekunden. Christina Ackermann überraschte als Vierte.

Shiffrin fuhr vor mehreren Tausend begeisterten Fans eine Woche nach ihrem 41. Slalomsieg in Levi erneut in einer eigenen Liga. Die 24-Jährige distanzierte ihre Dauerrivalin Petra Vlhova (Slowakei) um 2,29 Sekunden. Dritte wurde die Schwedin Anna Swenn Larsson.

Ackermann knapp am Podest vorbei

Für eine positive Überraschung aus Sicht des DSV sorgte Christina Ackermann (SC Oberstdorf). Nach ihrem 16. Platz in Levi zeigte die 29-Jährige eine klare Leistungssteigerung. Die Allgäuerin brachte zwei solide Läufe ins Ziel und wurde als Vierte beste Deutsche (+3.08 Sek.) . Lena Dürr (SV Germering) konnte ihren guten zehnten Platz von Levi nicht wiederholen. Nach Platz 13 im ersten Durchgang kämpfte sie im zweiten Lauf um die Linie, leistete sich viele Fehler im Steilhang und landete letztlich mit einem Rückstand von 7,56 Sekunden auf dem 25. Platz.

Marlene Schmotz (SC Leitzachtal) sammelte wieder Weltcup-Punkte. Die 25-Jährige schaffte in Killington mit Platz 14 (+ 4,88 Sek.)ihr bestes Saisonergebnis. Marina Wallner (SC Inzell) schaffte es nicht in den Finaldurchgang.

Ski Alpin aus Killington - der 1. Durchgang des Slaloms der Damen Sportschau 01.12.2019 30:01 Min. Verfügbar bis 01.12.2020 Das Erste

Ski Alpin aus Killington - der 2. Durchgang des Slaloms der Damen Sportschau 02.12.2019 01:02:59 Std. Verfügbar bis 02.12.2020 Das Erste

Mehr dazu in B5 aktuell, 01.12.2019, 22:15 Uhr

nho/dpa/sid | Stand: 01.12.2019, 19:55

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

NamePkt
1.Mikaela Shiffrin472
2.Viktoria Rebensburg235
3.Michelle Gisin185
3.Corinne Suter185
5.Nicole Schmidhofer168

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

NamePkt
1.Matthias Mayer233
2.Vincent Kriechmayr212
3.Dominik Paris204
4.Henrik Kristoffersen193
5.Beat Feuz192
Darstellung: