Deutsche Alpin-Meisterschaften in Top-Besetzung

Kira Weidle mit Medaille

Skifinale am Götschen

Deutsche Alpin-Meisterschaften in Top-Besetzung

Deutschlands Topfahrerinnen und Topfahrer messen sich noch einmal im Wettkampf: Bei den Deutschen Ski-alpin-Meisterschaften am Götschen bei Berchtesgaden sind alle WM-Teilnehmer am Start, darunter auch die Vizeweltmeister Kira Weidle und Romed Baumann.

Zum dritten Mal nach 2015 und 2019 richtet der Ski-Club Starnberg die internationalen Deutschen Meisterschaften (DM) im Ski-alpin-Rennsport aus. Am Götschen bei Berchtesgaden und Bischofswiesen geht es um die Titel in Riesenslalom, Slalom und Team.

Das deutsche Ski-alpin-Weltcupteam ist fast geschlossen am Start. Selbst einige Speedspezialisten - in Abfahrt und Super-G war die DM schon im Februar - sind am Start. WM-Silbergewinnerin Kiira Weidle, selbst beim SC Starnberg aktiv, sieht sich im ungewohnten Riesenslalom nicht als Außenseiterin. "Zuletzt habe ich diese Disziplin in Lenzerheide trainiert", sagt sie. Weidle will also durchaus den Titel.

"Ösi" Baumann wil ersten deutschen Titel

Bei den Männern sind die Speedspezialisten Romed Baumann, Dominik Schwaiger und Simon Jocher im Riesenslalom am Start. Super-G-Vizeweltmeister Baumann ist unter anderem sechsmaliger österreichischer Meister, ein deutscher Titel fehlt ihm noch.

Daneben sind alle Läuferinnen und Läufer dabei, die bei der Alpin-WM in Cortina d'Ampezzo Bronze im Teamwettbewerb gewonnen haben: Lena Dürr, Andrea Filser, Emma Aicher, Linus Straßer, Stefan Luitz und Alexander Schmid.

Das Weltcupteam gegen die "jungen Wilden"

Bei der DM trifft das etablierte Weltcupteam traditionell auch auf die "jungen Wilden", darunter die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der vergangenen Junioren-WM in Bansko: Lisa Marie Loipetssperger (6. Riesenslalom), Pauline Schlosser (4. Slalom), Nadine Kapfer (10. Super-G), Simon Wolf (4. Riesenslalom) und Dominik Zerhoch (8. Slalom).

Deutsche Meisterschaften im Livestream

Weil die DM-Rennen coronabedingt ohne Publikum stattfinden müssen, überträgt der Bayerische Rundfunk die Wettkämpfe im Livestream auf BR24Sport. Kommentiert werden die Rennen am Samstag und Sonntag von ARD- und BR-Reporter Tobias Barnerssoi, selbst sechsmaliger deutscher Meister.

beb/dsv | Stand: 24.03.2021, 10:50

Darstellung: