Shiffrin gewinnt den Riesenslalom, Rebensburg in Top 15

Riesenslalom der Damen - die Stimmen aus Lienz Sportschau 28.12.2019 02:58 Min. Verfügbar bis 28.12.2020 Das Erste

Weltcup in Lienz

Shiffrin gewinnt den Riesenslalom, Rebensburg in Top 15

Von Margot Lamparter

Mikaela Shiffrin hat den Riesenslalom im österreichischen Lienz klar für sich entschieden. Beim Sieg der US-Amerikanerin war Viktoria Rebensburg die beste DSV-Starterin.

Mikaela Shiffrin hat am Samstag (28.12.19) mit ihrem Sieg in Lienz die Liste der Riesenslalomsiegerinnen in der aktuellen Saison erweitert. Alice Robinson (NZL), Marta Bassino (ITA) und Federica Brignone (ITA) hatten bei den Rennen in Sölden, Killington und Courchevel gewonnen. Beim 50. Weltcup in Lienz mussten sie sich der US-Amerikanerin geschlagen geben.

Shiffrin lässt sich ersten Saison-Sieg nicht nehmen

Shiffrin hatte sich im ersten Lauf mit 1:1,27 Minuten klar an die Spitze gesetzt. Die US-Amerikanerin führte vor Marta Bassino (+0,61 Sekunden) und Federica Brignone (+0,74).

Brignone raste den Hang im zweiten Lauf beherzt hinunter, blieb mit dem Arm aber kurz an einem Tor hängen und musste die stark fahrende Katharina Lienzberger noch vorbeiziehen lassen. Bassino ließ sich jedoch nichts abnehmen. Die Italienerin sicherte sich Platz zwei vor Lienzberger. Nicht zu schlagen war allerdings Shiffrin, die mit 1,36 Sekunden Vorsprung auf Bassino einen deutlichen Sieg feierte. Lienzberger ließ die rot-weiß-rote Skination als Dritte erleichtert aufjubeln. Brignone wurde Vierte.

Rebensburg nicht mit dem richtigen Gefühl unterwegs

Viktoria Rebensburg beim Riesenslalom in Lienz

Viktoria Rebensburg (SC Kreuth) zeigte sich mit ihrem ersten Lauf nicht zufrieden. Die 30-Jährige hatte nach zwei groben Schnitzern im oberen Teil als 19. ganze 2,37 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit von Shiffrin. Allerdings lag sie nur eine Sekunde von der Slowakin Petra Vhlova auf Platz fünf entfernt. Rebensburg zeigte im zweiten Lauf Biss, doch nicht genug für eine Top-Ten-Platzierung. "Ich habe jetzt im Zweiten nicht so das Gefühl gefunden, wie ich sonst Skifahren kann", so Rebensburg. "Es waren heute einfach ein paar Kleinigkeiten, die nicht ganz zusammengestimmt haben." Immerhin konnte sie mit Platz 14 noch ein gutes Ergebnis sichern.

Schmotz rückt noch auf Platz 22 vor

Auch für Marlene Schmotz (SC Leitzachtal) wäre mehr drin gewesen. Die 25-Jährige fuhr zu vorsichtig und hatte nach dem ersten Lauf im Ziel 3,22 Sekunden Rückstand auf Shiffrin. "Es war immer ein Tick zu früh", analysierte Schmotz, die es als 29. noch in den finalen Lauf schaffte. Mit einer beherzten Fahrt konnte sie sich immerhin auf Platz 22 verbessern. "Ich habe es mit der Nummer noch gut genutzt", so Schmotz, die sich mit den gesammelten Weltcuppunkten zufrieden zeigte.

Lena Dürr (SV Germering) hatte es als 48. und Martina Willibald (SSC Jachenau) als 53. nicht unter die Besten 30 geschafft.

Riesenslalom der Damen - der 2. Lauf aus Lienz Sportschau 28.12.2019 58:31 Min. Verfügbar bis 28.12.2020 Das Erste

Riesenslalom der Damen - der 1. Lauf aus Lienz Sportschau 28.12.2019 53:57 Min. Verfügbar bis 28.12.2020 Das Erste

Die Riesenslalom-Erwartungen an Rebensburg sind hoch Sportschau 28.12.2019 02:34 Min. Verfügbar bis 28.12.2020 Das Erste

Stand: 28.12.2019, 11:13

Ski Alpin | Weltcupstand Damen

NamePkt
1.Federica Brignone1378
2.Mikaela Shiffrin1225
3.Petra Vlhová1189
4.Corinne Suter837
5.Marta Bassino817

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

NamePkt
1.Aleksander Aamodt Kilde1202
2.Alexis Pinturault1148
3.Henrik Kristoffersen1041
4.Matthias Mayer916
5.Vincent Kriechmayr794
Darstellung: