ARD-Experte Neureuther sieht Shiffrin und Pinturault vorne

ARD-Experte Neureuther setzt auf Shiffrin Sportschau 25.10.2019 01:09 Min. Verfügbar bis 25.10.2020 Das Erste

Ski-alpin-Saisonprognose

ARD-Experte Neureuther sieht Shiffrin und Pinturault vorne

ARD-Experte Felix Neureuther sieht die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin und den Franzosen Alexis Pinturault als heißeste Anwärter auf den Gesamtweltcup in der neuen Alpinsaison. Eine deutsche Läuferin ist für ihn schon jetzt die "Gesamtweltcupsiegerin der Herzen".

Der Ski-alpin-Saisonauftakt auf dem Gletscher in Sölden ist gleichzeitig das TV-Debüt von Ex-Rennläufer Felix Neureuther als ARD-Experte. Vor den Rennen auf dem Rettenbachferner wagte er eine Saisonprognose.

Keine Überraschungen erwartet Neureuther bei den Damen. Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin, überlegene Gesamtweltcupgewinnerin des vergangenen Winters, sieht er auch in der Saison 2019/20 ganz vorne.

"Wer soll es sonst werden?", fragt Neureuther rhetorisch. Shiffrin, die Athletin, "die schon in allen Disziplinen gewonnen hat - Slalom, Riesenslalom, Super-G, Abfahrt, Kombi. Sie kann überall vorne mitfahren, deswegen führt kein Weg an ihr vorbei."

Viktoria Rebensburg, die "Gesamtweltcupsiegerin der Herzen"

Auf Platz zwei im Gesatmweltcup am Ende der sieht Neureuther die Slowakin Petra Vlhová, der Deutschen Viktoria Rebensburg, seiner "Gesamtweltcupsiegerin der Herzen" traut Neureuther Platz drei am Saisonende zu. "Ich hoffe sehr auf die Vicky", sagt Neureuther: "Sie hatte eine super Vorbereitung - deswegen steht guten Rennen absolut nichts im Weg."

Spannender die Situation bei der Herren: Wer kann nach dem Rücktritt von Dominator Marcel Hirscher - acht Gesamtweltcupsiege in Folge - in die Fußstapfen des furiosen Österreichers treten?

Alexis Pinturault, der "vielfältigste Skifahrer"

"Alexis Pinturault" - Neureuther tippt auf den 28-jährigen Franzosen, "weil er einfach der vielfältigste Skifahrer ist. Er kann Slaloms gewinnen, kann Riesenslaloms gewinnen, hat schon sehr viele Kombinationen gewonnen - kann aber auch im Super-G punkten."

Dahinter sieht Neureuther den Norweger Henrik Kristoffersen ("Als Techniker hat er mehr Rennen als die Abfahrer") und den Italiener Dominik Paris ("Er hat letztes Jahr die Speedbewerbe dominiert") am Saisonende auf den Plätzen zwei und drei im Gesamtweltcup.

ARD-Experte Neureuther: Alexis Pinturault holt sich den Weltcup Sportschau 25.10.2019 01:15 Min. Verfügbar bis 25.10.2020 Das Erste

br | Stand: 25.10.2019, 17:08

Darstellung: