Nächster Slalom-Triumph für Shiffrin - Geiger in den Top Ten

Ski Alpin der Frauen - der zweite Lauf im Slalom von Maribor Sportschau 02.02.2019 12:30 Min. Verfügbar bis 02.02.2020 Das Erste

Weltcup in Maribor

Nächster Slalom-Triumph für Shiffrin - Geiger in den Top Ten

Mikaela Shiffrin hat den Slalom im slowenischen Maribor gewonnen. Die US-Amerikanerin holte sich in 1:42,60 Minuten ihren 56. Weltcup-Sieg und verwies die Schwedin Anna Swenn-Larsson (+0,77 Sekunden) und die Schweizerin Wendy Holdener (+1,15) auf die Plätze. Christina Geiger kam bei der Generalprobe für die WM in Are als beste Deutsche in die Top Ten.

Shiffrin fährt erneut in einer eigenen Slalom-Liga

Dabei waren die Bedingungen am Samstag (02.02.2019) anspruchsvoll: Bei frühlingshaften zwölf Grad musste die aufgeweichte Piste am Morgen mit Salz nachpräpariert werden. Zu Beginn des zweiten Durchgangs begann es auch noch zu regnen. Doch Shiffrin, die bis auf Flachau alle Slalom-Wettbewerbe des WM-Winters gewonnen hat, meisterte die Gegebenheiten in beiden Läufen mit Abstand am besten. Bereits im ersten Durchgang hatte die 23-Jährige eine Sekunde Vorsprung auf die bis dato zweitplatziere Flachau-Siegerin Petra Vlhová (SVK) herausgefahren.

Mikaela Shiffrin

Mikaela Shiffrin ist in Maribor einsame Spitze.

Vlhová fällt zurück - Holdener komplettiert Podest

Im zweiten Lauf war Vlhová übermotiviert und fiel auf Rang fünf zurück. Swenn-Larsson und Holdener schoben sich nach angriffslustigen Fahrten auf das Podest. Als letzte Starterin brachte Shiffrin ihren Lauf dann gewohnt ruhig nach unten. Obwohl ihr Vorsprung bis ins Ziel auf 77 Hundertstel "zusammenschmolz", war ihr nächster Weltcup-Sieg im Slalom ungefährdet.

Mikaela Shiffrin

Mikaela Shiffrin siegt in Maribor

"Goldener Fuchs" für Alpin-Dominatorin Shiffrin

Die WM beginnt zwar erst am Dienstag, doch Shiffrin bekam bereits am Samstag Gold: Weil die Alpin-Dominatorin nach dem Riesenslalom auch den Slalom in Maribor gewann, wurde sie für dieses Double mit dem "Goldenen Fuchs" ausgezeichnet. "Es ist einzigartig, es ist cool", jubelte die US-Amerikanerin, die bei der WM im schwedischen Are (5. bis 17. Februar) mehrere Goldmedaillen anstrebt.

Oberstdorferin Geiger stürmisch, aber fehlerhaft

Christina Geiger, die als einzige der fünf deutschen Starterinnen den zweiten Lauf erreicht hatte, kam am Ende auf Rang zehn. Der 28 Jahre alten Oberstdorferin unterliefen in beiden Durchgängen Fehler, die eine bessere Platzierung kosteten (+2,72). Dennoch fuhr Geiger den vierten Top-Ten-Rang nacheinander im Weltcup ein.

Christina Geiger

Christina Geiger beim Slalom in Maribor

DSV-Quartett scheidet im ersten Lauf aus

Lena Dürr (SV Germering) hatte als 51. den zweiten Durchgang verpasst (+6,06). Auch die weiteren DSV-Athletinnen Andrea Filser (SV Wildsteig/+5,35), Marlene Schmotz (SC Leitzachtal/+5,81) und Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf/kam nicht ins Ziel) schieden im ersten Lauf aus.

Ski Alpin der Frauen - der erste Lauf im Slalom von Maribor Sportschau 02.02.2019 38:54 Min. Verfügbar bis 02.02.2020 Das Erste

Thema in: Das Erste, Sportschau live, 02.02., ab 9.00 Uhr

fth | Stand: 02.02.2019, 13:51

Darstellung: