Shiffrin erringt in Bansko ihren 65. Weltcup-Sieg

Ski Alpin aus Bansko - die Stimmen zur Abfahrt der Damen Sportschau 24.01.2020 07:00 Min. Verfügbar bis 24.01.2021 Das Erste

Weltcup in Bansko

Shiffrin erringt in Bansko ihren 65. Weltcup-Sieg

Kurve an Kurve, kaum eine Gleitstrecke: Bei der schwierigen Abfahrt im bulgarischen Bansko hat Mikaela Shiffrin die beste Figur gemacht. Die US-Amerikanerin liegt nach den ersten 40 Starterinnen auf Rang eins (1:29,79 Minunten). Hinter ihr folgen die Italienerin Federica Brignone (+0,18 Sekunden) und die Schweizerin Joana Hählen (+0,23), die ihren ersten Podestplatz im Weltcup belegte.

Mikaela Shiffrin

Mikaela Shiffrin

Die Italienerinnen Elena Curtoni und Marta Bassino sowie Petra Vlhová (SVK) verpassten das Podest knapp. Vlhová, die als 32. gestartet war, profitierte davon, dass die lange sehr schattige Piste im Laufe des Wettkampfes besser sichtbar wurde.

Weidle bis auf einen Wackler tadellos

Kira Weidle

Kira Weidle

Kira Weidle (Starnberg), zuletzt mit Platz sechs in Lake Louise unter den Top Ten in der Abfahrt, musste nach einem großen Wackler wieder in den Kurs finden. Die 23-Jährige legte noch einen Zahn zu und wurde mit 1:31,40 Minuten Achte. Sie erklärte in der Sportschau: "Es war tatsächlich ein bisschen schwierig, dann ging es noch einmal neu los. Es ist mir ganz gut gelungen, ohne den Fehler wäre vielleicht noch mehr möglich gewesen." Ihr Vorhaben für die nächste Abfahrt am Samstag (25.01.2020, 9:45 Uhr) lautet: "Neu konzentrieren und besser machen."

Rebensburg verliert am letzten Hang an Geschwindigkeit

Viktoria Rebensburg

Viktoria Rebensburg

Viktoria Rebensburg (Kreuth), die mit Startnummer zwei auf die knackige Piste gegangen war, kam nach 1:32,58 Minuten ins Ziel. Die 30-Jährige hatte im unteren Abschnitt zu viel Zeit verloren und kam nicht über Platz 22 hinaus. Sie erklärte im Ersten: "Bis zur Einfahrt in den letzten Hang war es echt okay. Dann bin ich hängengeblieben mit dem Ski und habe einen Haken reingehauen." Über die knackige, schattige Piste sagte sie: "Wenn man zuschaut, sieht es schon ziemlich krass aus. Im letzten Teil ist es so dunkel, dass man gar nichts sieht." Auf die heftige Kritik des DSV-Alpin-Sportvorstands Wolfgang Maier reagierte sie mit den Worten: "Die letzten Tage waren sehr turbulent. Ich finde das alles sehr unverständlich."

Michaela Wenig (Lenggries) startete frech, schied aber nach wenigen Sekunden aus. Patrizia Dorsch (Schellenberg), die als Viertletzte gestartet war, ordnete sich auf Rang 28 ein (1:33,94). Veronique Hronek (Unterwössen) war als letzte Starterin sehr langsam unterwegs und belegte Platz 33 (1:34:97).

Goggia stürzt - Gisin verpasst ein Tor

Sofia Goggia (ITA) stürzte auf der kniffligen Piste, stand nach einer langen Schlitterpartie aber selbst auf. Ebenso erging es Tamara Tippler (AUT). Michelle Gisin (SUI) scheiterte am drittletzten Tor. Nina Ortlieb (AUT), die eine Spitzenzwischenzeit hatte und beinahe die Abfahrt ihres Lebens gefahren wäre, verlor am fünftletzten Tor die Linie.

Ski Alpin aus Bansko - Siegerin Shiffrin im Interview (Englisch) Sportschau 24.01.2020 01:46 Min. Verfügbar bis 24.01.2021 Das Erste

Ski Alpin aus Bansko - die Abfahrt der Damen Sportschau 24.01.2020 01:18:06 Std. Verfügbar bis 24.01.2021 Das Erste

Wintersport im Ersten, 24.01.2020, 9:40 Uhr

Stand: 24.01.2020, 11:28

Ski Alpin | Weltcupstand Damen

NamePkt
1.Mikaela Shiffrin1225
2.Federica Brignone1112
3.Petra Vlhová1071
4.Marta Bassino711
5.Wendy Holdener703

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

NamePkt
1.Aleksander Aamodt Kilde982
2.Henrik Kristoffersen903
3.Alexis Pinturault882
4.Matthias Mayer716
5.Beat Feuz697
Darstellung: