Neureuther wieder im Off-Modus

Felix Neureuther

Weltcup

Neureuther wieder im Off-Modus

So richtig in Schwung kommt Skirennfahrer Felix Neureuther einfach noch nicht. Nach seinem Comeback am vergangenen Samstag (08.12.2018) legt der Technik-Spezialist wieder eine Pause ein. Neureuther verzichtet auf einen Start bei den Rennen am Sonntag (10 Uhr im Ticker) und Montag (18:15 Uhr im Ticker) im italienischen Alta Badia.

Bei seinem ersten Rennen nach fast 13 Monaten Pause habe sich gezeigt, "dass Rennfahren mit dem operierten Daumen zwar grundsätzlich möglich ist, mir es aber nach der langen Pause noch an der notwendigen Aggressivität und am Selbstverständnis fehlt", teilte der 34-Jährige am Mittwoch (12.12.2018) mit. Er war in Val d'Isere als 21. 2,84 Sekunden langsamer als Sieger Marcel Hirscher. In Alta Badia werden ein Riesenslalom und ein Parallel-Riesenslalom ausgetragen.

Training statt Wettkampf

Nach einem Kreuzbandriss im November 2017 hatte sich Neureuther vor dreieinhalb Wochen beim Training in Levi/Finnland einen Daumenbruch zugezogen. "Wir haben seinen ersten Renneinsatz am vergangenen Wochenende in Val d'Isere analysiert und sind zu dem Schluss gekommen, dass es für Felix sinnvoller ist, noch einmal eine Trainingsphase einzulegen", ergänzte Cheftrainer Mathias Berthold.

Neureuther solle sich weiter mit dem Tragen der Schiene am rechten Daumen "vertraut machen und die Bewegungsabläufe an die damit verbundenen Einschränkungen anpassen".

Strafe für Luitz noch unklar

Stefan Luitz in Val d'Isere

Stefan Luitz in Val d'Isere

Vorgesehen ist dagegen ein Start von Stefan Luitz. Ihm droht wegen eines Regelverstoßes - er benutzte eine Sauerstoffflasche zwischen beiden Läufen - die Aberkennung seines ersten Weltcupsieges vor eineinhalb Wochen in Beaver Creek/USA. Derzeit ist das FIS-Anti-Doping-Panel mit dem Fall befasst.

Aufgebot Abfahrt/Super-G:

  • Klaus Brandner (WSV Königssee)
  • Josef Ferstl (SC Hammer)
  • Andreas Sander (SG Ennepetal)
  • Manueal Schmid (SC Fischen)
  • Dominik Schwaiger (WSV Königssee)

Aufgebot Riesenslalom:

  • Fritz Dopfer (SC Garmisch)
  • Stefan Luitz (SC Bolsterlang)
  • Julian Rauchfuss (RG Burig Mindelheim)
  • Alexander Schmid (SC Fischen)
  • Benedikt Staubitzer (SC Mittenwald)
  • Linus Straßer (TSV 1860 München)

sst/sid | Stand: 12.12.2018, 16:20

Darstellung: