Neureuther startet im Slalom

Neureuther startet im Slalom

Der Skiverband hatte einen Start eigentlich ausgeschlossen, doch Felix Neureuther will den Slalom von Val d'Isère unbedingt fahren. Nach dem Riesenslalom am Samstag hatte Neureuther im Training letzte Tests gemacht – und sich für einen Start am Sonntag entschieden.

Vor dem Rennen am Samstag (08.12.2018) hatte Neureuther noch bewusst offengelassen, ob er im Slalom dabei sein wird. Grund ist seine Daumenverletzung: Die Hände spielen im Slalom eine größere Rolle, da die Stangen weggeboxt werden müssen. Dazu fehle ihm momentan die richtige Technik, hatte Neureuther noch am Mittwoch gesagt. Im Riesenslalom kommen die Hände nicht so stark zum Einsatz.

Der Deutsche Skiverband hatte nach einem letzten Test im Training am Samstag einen Start im Slalom zunächst ausgeschlossen. Neureuther will aber unbedingt am Sonntag antreten. Der 34-Jährige fährt mit einer Spezialschiene.

Seinen bislang letzten Auftritt im Slalom hatte Felix Neureuther in Levi: 2017 gelang ihm dort sein letzter Weltcupsieg – kurz darauf riss er sich das Kreuzband und musste die gesamte Saison absagen.

Neureuther hatte am Samstag nach über einem Jahr sein Comeback im Weltcup gegeben. Im Riesenslalom von Val d'Isère fuhr er auf den 21. Rang.

Stand: 08.12.2018, 17:02

Darstellung: