Kilde gewinnt Ski-Alpin-Gesamtweltcup

Aleksander Aamodt Kilde

Nach Absage in Kranjska Gora

Kilde gewinnt Ski-Alpin-Gesamtweltcup

Die Weltcup-Saison der alpinen Skirennfahrer ist wegen der Coronavirus-Krise vorzeitig beendet worden. Damit steht der Norweger Aleksander Aamodt Kilde als Gesamtweltcupsieger fest.

Die für das Wochenende angesetzten Rennen im slowenischen Kranjska Gora wurden wegen der Pandemie vom Internationalen Ski-Verband (FIS) ersatzlos gestrichen. Damit steht Aleksander Aamodt Kilde als Nachfolger des zurückgetretenen Seriensiegers Marcel Hirscher als Gesamtweltcupsieger fest.

Der Norweger, der nur ein einziges Saisonrennen (Super-G in Saalbach-Hinterglemm) gewann, fand seinen überraschenden Gesamtsieg "fantastisch und sehr surreal". Die Absage bedauerte er. "Es ist schade, dass wir nicht bis zum letzten Rennen kämpfen konnten", sagte der 27-Jährige der Zeitung VG, "aber die Gesundheit der Leute ist das Wichtigste. Die Entscheidung der FIS ist sehr gut, Sport ist jetzt nur noch die Nummer zwei."

Kristoffersen holt Slalom- und Riesenslalomwertung

Die kleinen Kristallkugeln in Slalom und Riesenslalom gehen jeweils an Kildes Teamkollegen Henrik Kristoffersen. Alle anderen Entscheidungen waren wegen der Absage des Weltcup-Finals in Cortina d'Ampezzo/Italien bereits gefallen.

sid/dpa | Stand: 12.03.2020, 12:21

Ski Alpin | Weltcupstand Damen

NamePkt
1.Federica Brignone1378
2.Mikaela Shiffrin1225
3.Petra Vlhová1189
4.Corinne Suter837
5.Marta Bassino817

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

NamePkt
1.Aleksander Aamodt Kilde1202
2.Alexis Pinturault1148
3.Henrik Kristoffersen1041
4.Matthias Mayer916
5.Vincent Kriechmayr794
Darstellung: